Bietigheim Steelers – Adler Mannheim 5:4

Adler Copy

Punktloser Jahresausklang für die Adler
Im letzten Spiel des Jahres 2021 reichte den Adlern eine 4:1-Führung nach dem zweiten Drittel nicht zum Sieg. Mit 4:5 verloren die Kurpfälzer die Partie bei den Bietigheim Steelers, in der Trainer Pavel Gross erneut auf zehn Spieler verzichten musste. Die Treffer für Mannheim erzielten Nigel Dawes (2), Nico Krämmer und David Wolf.

Nico Krämmer musste erneut in der Verteidigung aushelfen, stand beim 1:0 in Überzahl aber goldrichtig vor dem gegnerischen Tor, wo er Matthias Plachtas Vorlage verwerten konnte (5.). Die Gastgeber reagierten jedoch prompt, Jalen Smereck traf kurz darauf zum 1:1 (7.). In einem ausgeglichenen ersten Drittel konnten die Blau-Weiß-Roten erst in den letzten zwei Minuten vor der Pause mehr Druck auf das Tor der Gäste erzeugen, nahmen den Schwung aber mit in den Mittelabschnitt.

Dort brachte Nigel Dawes die Adler erneut in Führung, als er Cody Brenner im Tor der Hausherren aus spitzem Winkel überraschte (21.). David Wolf beendete seine sieben Spiele dauernde Torflaute mit seinem Treffer zum 3:1 (32.) und Dawes erzielten beim 4:1 bereits seinen 13. Saisontreffer (35.) – es schien alles nach Plan zu laufen, auch optisch hatten die Adler ihren Gegner im Griff.

Doch im Schlussabschnitt entglitt den mit nur drei Reihen spielenden Adlern die Partie nach und nach. C.J. Stretch (45.) und Riley Sheen (48.) brachten die Schwaben wieder heran, Brendan Ranford glich in der 55. Minute zum 4:4 aus. Und auch auf Smerecks zweiten Treffer zum 5:4 (57.) fanden die Adler keine Antwort mehr.

Bietigheim Steelers – Adler Mannheim 5:4 (1:1, 0:3, 4:0)
Tore: 0:1 Krämmer (04:43), 1:1 Smereck (06:17), 1:2 Dawes (20:58), 1:3 Wolf (31:52), 1:4 Dawes (34:55), 2:4 Stretch (44:57), 3:4 Sheen (47:39), 4:4 Ranford (54:02), 5:4 Smereck (56:24); Schiedsrichter: Lasse Kopitz / Stephan Reneau

Quelle: www.adler-mannheim.de