Spowo Mix 5

Durchwachsene Feldrunde für TVK-Teams

(Foto: W. Neuberth) Pfungstadt - gewohnt stark, auch in der Abwehr.
Pfungstadt Abwehr 1 3 Bildgröße ändern Copy

Bundesliga Männer in Rückrunde ohne Fortune, Frauen steigen ab

(DM) Nach den vielen guten Ergebnissen aus der Hallenrunde war die Saison im Freien mit Licht und Schatten durchsetzt. Mit Platz vier der Vorrundentabelle gelang dem Team von Trainer Leo Goth zwar der vorzeitige Klassenerhalt, aber nach zwei DM-Medaillen unter dem Hallendach erhofften sich viele Anhänger nun auch im Freien eine DM-Teilnahme. Drei klare Niederlagen gegen die Konkurrenz aus Schweinfurt-Oberndorf, Calw und Pfungstadt begruben diese Hoffnung aber schnell. "Die Halle liegt uns schon besser, da spielen wir souveräner", erklärte Fabian Braun vor der Saison bei Ron.TV. "Das Feld muss jetzt aber auch Mal kommen." Leider „kam“ es nicht.

Den guten Absichten folgte zum Saisonstart ein klarer Sieg gegen Offenburg wie eine ebenso klare Niederlage gegen Calw. Die Spiele führten die Käfertaler zwar meist auf hohem Niveau und ausgeglichen, die Ergebnisse waren jedoch deutlich. "Wir haben einige Spiele nach Sätzen hoch verloren, die von den reinen Satzergebnissen her recht eng waren. Das ist natürlich ärgerlich, in den entscheidenden Momenten hat uns einfach der „Punch“ gefehlt", resümiert Kapitän Dominik Mondl. "Sachlich betrachtet ist das die beste Feldrunde, die wir je gespielt haben, aber das tröstet natürlich nur bedingt über drei Niederlagen zum Saisonende hinweg.“

Den Auftakt der Rückrunde verloren die Mannheimer gegen Schweinfurt-Oberndorf. Mit dem Rücken zur Wand, bezogen auf eine mögliche Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft, ging es unter der Woche gegen den TSV Calw. Nur ein hoher Sieg würde die Mannheimer im Spiel halten. Dieser schien zu Beginn des Spiels möglich, als der TVK vor eigenem Publikum mit 2:0 in Führung ging. Dann schlug jedoch die Stunde des Calwer Angreifers Raphael Schlattinger, der die Mannheimer Abwehr mit seinen druckvollen Schlägen immer wieder überwand und so sein Team auf die Siegerstraße führte. 2:5 aus Sicht des TVK hieß auch das Ende der Hoffnung auf eine DM-Quali.

Denn im letzten Spiel der Saison gab der Klassenprimus aus Pfungstadt seine Visitenkarte in Käfertal ab. Satz eins konnte der TVK nach einer knappen Schiedsrichterentscheidung zwar noch gewinnen, dann drehten die Hessen um Starspieler Patrick Thomas jedoch auf und nahmen das Heft in die Hand. Als dann der Käfertaler Angreifer Nick Trinemeier mit einer Verletzung von Platz musste war das Spiel entschieden.
Die Männer gehen nun in eine längere Faustballpause, bevor es Ende September mit der Vorbereitung auf die Hallenrunde weitergeht. Ziel ist hier wieder ein gutes Abschneiden bei der Deutschen Meisterschaft. Das Ticket dafür haben die Mannheimer bereits sicher, denn auch 2020 wird die Endrunde um den Titel in der Quadratestadt stattfinden.
"Da sich kein weiterer Bewerber gefunden hat haben wir uns entschieden nach zwei tollen Meisterschaften in der GBG-Halle nun auch ein drittes Mal als Ausrichter zur Verfügung zu stehen", freut sich Mondl auf das Event.

Die Frauen haben schon etwas länger Spielpause. Nach einem Start mit Achtungserfolgen und einem Sieg gegen Mitaufsteiger Pfungstadt sah es zu Beginn der Saison gut aus für das Team um Kapitänin Nadine Conrad. Leider fehlte jedoch auch hier in entscheidenden Momenten das Glück des tüchtigen und es kam nach einigen engen Partien kein weiterer Erfolg hinzu. Nach dem Aufstieg vergangene Runde folgt nun der direkte Abstieg. Ein Szenario, welches das Team in der Hallenrunde verhindern möchte. Auch hier geht man nach vielen Jahren Abstinenz wieder in der 1. Bundesliga an den Start und möchte die Klasse natürlich halten.

(Foto: W. Neuberth) Der TV Käfertal geht nun in die verdiente Sommerpause
Homepage F19 Saisonabschluss 1

TVK LOGO RZ solo ohne Effekte ohne Schatten sRGB 110x110

 

 

Spowo llbottom 5mix