Käfertaler Faustballer weiter auf dem Vormarsch

(Foto: W.Neuberth) Nick Trinemeier auch souverän in der Defensive
Nick3 Größe 1 Copy

Mit hohen Erwartungen in den Nordschwarzwald
(WN) Die Mannschaft von Trainer Leo Goth aus Mannheim knüpft an die gute Leistung der letzten Woche an und sichert sich die nächsten zwei Punkte. Auswärts, beim TV Unterhaugstett, ging es um zwei wichtige Punkte auf dem Weg zur deutschen Meisterschaft in Hagen.

„Wir wussten, dass Unterhaugstett nichts verschenken würde, aber dass wir das Spiel bestimmen können, wenn alle die Leistung des letzten Spieltages bringen, und das ist uns gelungen. Wir haben konzentriert von Anfang bis Ende gespielt“, sagte TVK-Kapitän Felix Klassen nach dem klaren Sieg, mit dem die Käfertaler den dritten Platz verteidigten.

Mit Marcel Stoklasa und Nick Trinemeier im Angriff, Felix Klassen im Zuspiel und Moritz Kiefer und Marcel Moritz in der Abwehr, gingen die Käfertaler aufs Parkett. Der TVK hatte von Beginn an die „Lufthoheit“, übernahm schnell das Kommando - mit 11:4 ging der erste Satz an die Mannheimer. Der zweite Satz wurde mit 11:5 gewonnen. Leo Goth wechselte im dritten Satz Nico Müller für Moritz Kiefer ein, auch dieser Satz ging mit 11:5 an die Käfertaler. Im vierten Satz dann Saison-Premiere für Christof, Jubel nach langer Verletzungspause kam er für Marcel Moritz. Am Ende stand ein klarer 5:0-Sieg der „Buwe“.

Die Mannschaft ist gut für einen der Höhepunkte der Saison - das Rückspiel am 18.12. in Pfungstadt gegen den Deutschen Hallenmeister TSV Pfungstadt - gerüstet.