Spowo Mix 5

SV Waldhof gastiert bei der SG Sonnenhof Großaspach

(Foto: Spowo) Bernhard Trares (rechts) und Raffael Korte vor dem Spiel gegen Großaspach
20191107 120752 Copy

(GM) Am Samstag, 9. November, ist der SV Waldhof zu Gast beim 16. der Drittliga-Tabelle, der SG Sonnenhof Großaspach. Anpfiff ist um 14:00 Uhr, geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Patrick Kessel.

„Wenn man in Rückstand gerät, ist es gegen solche Mannschaften schwer, noch etwas zu holen“, blickt Trainer Bernhard Trares noch einmal auf das Heimspiel gegen die SpVgg Unterhaching zurück. „Wir haben sogar die erste Chance zur Führung, wenn die genutzt wird, läuft das Spiel vielleicht anders. Es stand ja auch lange Zeit 0:1 und es für für uns immer noch etwas möglich, aber dann haben wir aus einem eigenen Fehler heraus das 0:2 bekommen. Das war`s dann. Die Spielentwicklung war nicht auf unserer Seite.“

Raffael Korte, der nach langer Verletzung inzwischen wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen ist, hofft, bald wieder aktiv ins Geschehen der Liga eingreifen zu können. „Es ist schwer, von außen zusehen zu müssen. Ich bin froh, jetzt wieder näher an der Mannschaft zu sein. Das ist es, wovon man in der Reha ständig träumt. Das Spiel unserer Mannschaft gegen Unterhaching war ja nicht schlecht, wir haben nur wieder nicht unsere Chancen genutzt und wurden eigentlich unter Wert geschlagen.“

Wie sein Coach sieht Raffael auch das Spiel in Großaspach „als schwieriges Spiel“ an. „Es wird keine leichte Aufgabe, wir werden uns auf viele Zweikämpfe einstellen müssen. Großaspach ist körperlich sehr robust.“

Bernhard Trares erwartet ebenfalls ein intensives Spiel. „Es könnte körperlich wild und hektisch werden. Diese Zweikämpfe müssen wir annehmen. Wichtig ist, dass wir in Ballbesitz kommen, um dann unser Spiel aufzuziehen.“

Timo Königsmann steht wieder zur Verfügung, aber noch lässt Trares offen, ob er oder Miro Varvodic „der seine Sache bisher sehr gut gemacht hat“, zwischen den Pfosten stehen wird. Beim angeschlagenen Marco Schuster ist ein Einsatz denkbar – „es sieht ganz ordentlich aus“, so der Coach. Ein Sorgenkind bleibt auch Kevin Koffi, auch wenn sein Einsatz nicht infrage steht. Der Angreifer ist noch immer ohne Tor in der Liga. „Das geht an einem Stürmer natürlich nicht spurlos vorüber“, erklärt Bernhard Trares. „Die Jungs versuchen ihm zwar zu helfen, aber das kann man nicht erzwingen. Wir wünschen ihm alle, dass er bald trifft.“

SG Sonnenhof Großaspach – SV Waldhof
Samstag, 9. November, 14:00 Uhr
Rasenplatz, mechatronik-Arena, Großaspach

Spowo llbottom 5mix