Spowo Mix 5

DFB-Vereinsservice

Bfv

Vereinsservice: zwei neue Anwendungen im DFBnet zur Vereinsadministration und zur Schiedsrichteransetzung

Frankfurt. Im DFBnet, der Online-Plattform für Amateurvereine, sind zwei neue Funktionen freigeschaltet worden. Die Anwendung Vereinsadministration entlastet die Vereins-Verantwortlichen, da Aufgaben nun auf mehrere Personen verteilt werden können. Mit dem Modul Vereinsinfo folgen die Verbände einem Wunsch der Vereine, über ihre Schiedsrichter informiert zu sein.

Bislang hatte jeder Verein im DFBnet eine einzige Kennung. Daher musste entweder eine Per-son sich um alle Angelegenheiten kümmern oder das Passwort musste erfragt und weitergegeben werden. Keine sichere Angelegenheit in Zeiten des verschärften Datenschutzes. Ab sofort können Vereine selbst weitere Kennungen vergeben. So kann zum Beispiel jeder Trainer einen Zugang erhalten und seine Mannschaft selbst pflegen. Das gilt dann auch für die Mannschafts-seiten im an das DFBnet angedockte FUSSBALL.DE.

Die zweite Neuerung ist die Reaktion auf einen Wunsch, den die Vereine bei den bfv-Vorstandstreffs zum Thema Schiedsrichter äußerten. Im Modul Vereinsinfo können die Clubs sich über ihre Schiedsrichter auf dem Laufenden halten: wann sind sie angesetzt, welche Spiele leiten sie, erreichen sie den vorgeschriebenen Soll? Das dient der Transparenz und ermöglicht aktives Handeln um insbesondere Strafen wegen Nicht-Erreichen des Schiedsrichter-Solls zu vermeiden. Außerdem soll es die Einbindung der Schiedsrichter in den Verein stärken, indem der mehr Austausch stattfindet.

Alle Infos und Anleitungen gibt’s auf www.badfv.de/dfbnet.

Badischer Fußballverband

Spowo llbottom 5mix