Spowo Mix 5

SV Waldhof empfängt FC Viktoria Köln

(Foto: Spowo/Archivbild) Bernhard Trares muss erneut verletzte Spieler ersetzen.
20180913 121304 2 Copy

Am Samstag, 6. Juni, empfängt der SV Waldhof den FC Viktoria Köln. Anpfiff im Carl-Benz-Stadion ist um 14:00 Uhr.
(GM) Mit Recht zufrieden, blickt Trainer Bernhard Trares noch einmal auf das Spiel bei Hansa Rostock zurück und freut sich neben den drei Punkten besonders über die Auftritte der Youngsters, Florian Flick und Geritt Gohlke, die in der Startelf standen sowie Jan Just, der im Verlauf der Begegnung zum Einsatz kam. Der Coach bescheinigt seinem Team „eine sehr gute Mannschaftsleitung, für die wir uns am Ende einfach belohnt haben“.

Eine gute Mannschaftsleitung, und besonders die Defensive wird gefragt sein, ist auch gegen Viktoria Köln notwendig, auch um die bisher eher bescheiden Heimbilanz aufzupolieren. Seit mehr als zwei Jahren ist der SV Waldhof in der Fremde ungeschlagen, musste aber in der laufenden Saison bereits vier Heimniederlagen hinnehmen – gegen Würzburg, Halle, Unterhaching und am vergangenen Samstag zum Restart gegen Uerdingen. Rutschte der SVW durch das 1:2 gegen den KFC noch auf Platz 4 zurück, gelang den Blau-Schwarzen durch den Sieg in Rostock – und durch die Punktverluste der direkten Konkurrenten – wieder der Sprung zurück auf Platz 2, den man sich allerdings mit der SpVgg Unterhaching teilen muss.

Bernhard Trares macht nie viel Aufhebens um den Ausfall verletzter Spieler, kommt aber nicht umhin, festzustellen, dass er in dieser Saison auffallend viele Verletzte zu beklagen hat. Neben Dorian Diring und Raffael Korte, die bereits seit längerer Zeit fehlen, hat sich Valmir Sulejmani im Spiel gegen Uerdingen erneut verletzt, Marcel Seegert laboriert an einer Schambeinverletzung und wird auch gegen Köln ausfallen, ebenso Max Christiansen, der an Pfeifferschem Drüsenfieber erkrankt ist und ob Kevin Conrad, der in Rostock verletzt passen musste, gegen Köln wieder einsatzbereit ist, wird sich erst kurz vor dem Spiel entscheiden.

Viktoria Köln steht momentan auf Platz 13, konnte zuletzt aber deutlich mit 3:0 gegen Zwickau gewinnen. Beim Hinspiel in Köln gab es ein 2:2-Unentschieden, bei den Waldhöfern weiß man also, was zu erwarten ist; die Rheinländer haben ihre Stärke vor allem in der Offensive.

SV Waldhof Mannheim – FC Viktoria Köln
Samstag, 6. Juni, 14:00 Uhr
Das Spiel wird live auf Magenta TV übertragen.

Spowo llbottom 5mix