Spowo Mix 5

Gillian Jurcher verstärkt Waldhof-Offensive – Kouadio nun im Profikader

(Foto: SVW) Gillian Jurcher, rechts, mit Jochen Kientz
kientz jurcher 1 Copy

Der SV Waldhof hat sich die Dienste von Mittelstürmer Gillian Jurcher gesichert. Der zuletzt für den 1.FC Saarbrücken stürmende 23-Jährige unterschrieb am Montagabend bei den Buwe seinen Vertrag. Jurcher absolvierte 97 Regionalligaspiele und erzielte dabei 30 Tore und gab 17 Vorlagen. Nach seiner Ausbildung im Nachwuchsleistungszentrum des FC St. Pauli, wechselte Jurcher zur U23 des Hamburger SV, bevor er über Germania Halberstadt den Weg ins Saarland fand.

„Es freut mich sehr, dass wir den Transfer nun fixieren konnten. Gillian ist ein sehr talentierter Spieler, der eine hohe Geschwindigkeit und sehr gute Läufe in die Tiefe mitbringt. Er hat seine Torgefahr in der Vergangenheit bereits bewiesen. Das Trainerteam bereitet ihn nun auf seine ersten Einsätze vor und wir sind optimistisch, dass er schnell in der Mannschaft ankommt“, so der Sportliche Leiter, Jochen Kientz.

„Nun für den SV Waldhof auflaufen zu dürfen, ist natürlich eine großartige Möglichkeit für mich. Ich möchte mich auch in der 3.Liga beweisen und den nächsten Schritt in meiner Karriere gehen. Der Waldhof ist ein großer Traditionsverein mit tollen Fans“, gibt Gillian Jurcher bei seiner Vertragsunterschrift zu Protokoll.

Am heutigen Dienstag absolvierte Jurcher noch den obligatorischen Medizincheck. Für den SVW wird er mit der Rückennummer 29 auflaufen.
Außerdem hat der SV Waldhof Emmanuel Léonce Kouadio mit einem Profivertrag ausgestattet. Der 21-Jährige konnte in den vergangenen Wochen seine Chance nutzen und sich über die 2. Mannschaft der Blau-Schwarzen empfehlen. Kouadio war in der vergangenen Winterpause von Wormatia Worms an den Alsenweg gewechselt. Der variabel einsetzbare Rechtsfuß wurde in den Jugendabteilungen von Hoffenheim, Heidenheim und Bochum ausgebildet. Seit Beginn der Vorbereitung zur neuen Saison trainierte er bereits mit dem Profiteam. Für Jochen Kientz ein Zeichen der Durchlässigkeit nach oben.

„Wir haben unsere Nachwuchsmannschaften immer im Blick und sind im stetigen Austausch mit den Verantwortlichen. Léonce hat nun seine Chance bei uns genutzt und das Trainerteam und mich überzeugt. Er ist jung und entwicklungsfähig“, so Jochen Kientz.

„Ich freue mich wahnsinnig, dass man mir hier die Chance im Profikader gegeben hat. In jeder Trainingseinheit lerne ich dazu. Das Trainingsniveau ist selbstverständlich ein ganz anderes, aber ich komme immer besser zurecht und möchte der Mannschaft mit meinen Fähigkeiten helfen, wo es für mich möglich ist“, freut sich Léonce Kouadio über die Perspektive.
Im Profikader trägt Kouadio zukünftig die Rückennummer 3.

Pressemeldung: SV Waldhof Mannheim 07 Spielbetriebs GmbH - Christoph Schumacher

Spowo llbottom 5mix