Spowo Mix 5

SV Sandhausen empfängt 1.FC Heidenheim

SVS Logo

Michael Schiele: „Niemand darf auch nur einen Moment lang abschalten“
Sandhausen. Das erste Heimspiel des SV Sandhausen im Jahr 2021 wird unter Flutlicht angepfiffen: Am Freitag, den 8. Januar, gastiert der 1. FC Heidenheim im BWT-Stadion am Hardtwald. Die Partie des 15. Spieltags in der 2. Liga beginnt um 18:30 Uhr.

Aufarbeitung der Niederlage in Hannover
Nicht nach Wunsch ist der Start des SVS in das neue Jahr verlaufen. Nach einem viertägigen Kurztrainingslager, in dem sich das Team von Trainer Michael Schiele noch vor Silvester auf den Wiederbeginn der 2. Liga eingestimmt hatte, verloren die Kurpfälzer die Begegnung bei Hannover 96 mit 0:4. In der kurzen Woche bis zum Spiel gegen den FCH galt es somit zunächst, die Niederlage bei den Niedersachsen aufzuarbeiten.

Leichte Gegentore, zu wenig Entschlossenheit
„Wir haben in Hannover leider zu leicht die Gegentore kassiert“, sagte Schiele auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den 1. FC Heidenheim am Donnerstagsnachmittag. „Außerdem haben wir nach vorne zu wenig Entschlossenheit auf den Platz gebracht, auch wenn es teilweise ganz ansehnlich aussah, wenn wir am Ball waren“, ergänzte der Coach.

Konzentrierte Leistung über 90 Minute als Voraussetzung für einen Erfolg
Im ersten Durchgang habe sein Team in Hannover zwar kaum etwas zugelassen, letztlich aber doch einen entscheidenden Fehler begangen, der zum Rückstand führte. Auch den Gegentreffern im zweiten Durchgang gingen teilweise Unkonzentriertheiten voraus. Daraus leitet sich für Schiele der Auftrag für das Spiel am Freitagabend ab: „Wir müssen eine konzentrierte Leistung über 90 Minuten zeigen. Niemand darf auch nur einen Moment lang abschalten. Nur dann können wir etwas gegen den 1. FC Heidenheim holen.“
Situation so schnell wie möglich ändern und für eine positive Tendenz sorgen

Klar ist, dass der SVS nach nun vier Niederlagen hintereinander ein Erfolgserlebnis herbeisehnt. „Wir haben seit meinem Amtsantritt natürlich nicht die Anzahl an Punkten geholt, die wir uns vorgestellt haben. Deswegen ist die Situation nun so. Deswegen gilt es nun, Zähne zu zeigen, um sie so schnell wie möglich wieder zu ändern“, stellte der Coach des SVS heraus, dass es sein Team selbst in der Hand hat, der Tendenz wieder eine andere, positivere Richtung zu verleihen.

Heidenheimer waren zuletzt gut in Form
Mit dem 1. FC Heidenheim gastiert nun eine Mannschaft in Sandhausen, die sich in den vergangenen Wochen in einer guten Form präsentiert hat. In den vergangenen acht Spielen setzte es für den aktuellen Tabellensiebten lediglich eine Niederlage, auf das 0:3 beim VfL Bochum in ihrem letzten Spiel des Jahres 2020 ließen die Heidenheimer zum Jahresauftakt jedoch sogleich wieder ein 2:0 gegen den 1. FC Nürnberg folgen.

Schiele kennt den Gegner gut
„Der FCH ist eine sehr gefestigte Mannschaft“, erläuterte Schiele, der selbst in Heidenheim geboren wurde, jedoch nie für den Verein von der Ostalb gespielt hat. Schiele: „Ich habe regelmäßig Kontakt zu Trainer Frank Schmidt und Holger Sanwald, überhaupt eine gute Beziehung zum Verein. Die Heidenheimer haben sich in den vergangenen Jahren etwas Gutes aufgebaut und sind ein gestandener Zweitligist.“

Contento fällt mit einer Gehirnerschütterung aus
Der SV Sandhausen muss die Partie am Freitag ohne Diego Contento bestreiten. Zwar wäre der Linksverteidiger nach seiner abgesessenen Rot-Sperre wieder spielberechtigt, im Training am Mittwoch zog sich der 30-Jährige ohne gegnerische Einwirkung allerdings eine Gehirnerschütterung zu. „Diego hatte kurzzeitig das Bewusstsein verloren und musste ins Krankenhaus abtransportiert werden. Das Training wurde daraufhin abgebrochen“, berichtete Schiele. Dem Schock folgte kurz darauf die Erleichterung. Schiele: „Er musste zwar eine Nacht im Krankenhaus bleiben, ihm ging es jedoch recht schnell wieder besser.“

Auch Linsmayer muss passen, hinter Narteys Einsatz steht ein Fragezeichen
Zum weiteren Personal: Gegen den 1. FC Heidenheim wird Schiele ebenfalls auf Denis Linsmayer verzichten müssen, der gegen Hannover 96 mit Problemen an der Hüfte zur Halbzeit in der Kabine geblieben war und noch nicht vollständig fit ist. Ein Fragezeichen steht aktuell noch hinter dem Einsatz von Nikolas Nartey, der das Training am Donnerstag abbrechen musste. Die zuletzt angeschlagenen und in Hannover ausgefallenen Robin Scheu und Emanuel Taffertshofer stehen dagegen wieder für einen Einsatz bereit.

SV Sandhausen gegen 1. FC Heidenheim - live im Hardtwald Hörfunk
Die Partie des SVS gegen den 1. FC Heidenheim wird im Fanradio des SVS, dem Hardtwald Hörfunk, präsentiert von der Klinger & Kollegen Steuerberatungsgesellschaft, live übertragen. Die Reportage beginnt am Freitag etwa zehn Minuten vor dem Anpfiff, also gegen 18:20 Uhr. Alle Informationen und den Livestream finden Sie auf unserer offiziellen Webseite unter: https://svs1916.de/aktuelles/hardtwald-hoerfunk.html

SV Sandhausen 1916 e.V.

Spowo llbottom 5mix