Spowo Mix 5

SV Waldhof erwartet Aufsteiger SC Verl

(Foto: Spowo) Waldhof-Trainer Patrick Glöckner erwartet einen starken Aufsteiger
20201030 140010 Copy

(GM) Am Freitag, um 19:00 erwartet der SV Waldhof, zum ersten Drittligaspiel des neuen Jahres, den SC Verl im Carl-Benz-Stadion. Anpfiff der Partie ist um 19:00 Uhr.

Auch wenn die Winterpause außergewöhnlich kurz war, ist die Vorfreude auf das Spiel gegen den Aufsteiger sehr, wie SVW-Trainer Patrick Glöckner auf der Pressekonferenz vor der Begegnung verrät. „Es ist schön, vom Trainingsplatz wieder zurück auf das Spielfeld zu kommen.“
Der SC Verl startete sehr gut in die neue Saison, konnte bisher 7 Partien gewinnen und steht damit auf Tabellenplatz 7. „Verl konnte die Aufstiegs-Euphorie mit in die neue Saison nehmen. Wir müssen gegen ihr Angriffs-Pressing gut verteidigen, denn Verl nutzt Fehler des Gegners sofort aus. Der Aufsteiger hat eine eingespielte Mannschaft, die einen schönen, kompromisslosen Fußball spielt.“

Leider muss Patrick Glöckner weiterhin auf Abwehrchef Jesper Verlaat sowie auch Max Christiansen, Jan-Hendrik Marx und Onur Ünüicifci verzichten, dafür kann er wieder auf Arianit Ferati und Hamza Saghiri zurückgreifen. Wer am Freitagabend im Tor stehen wird, ist noch offen, vermutlich wird es jedoch wieder Jan Bartels sein, auch wenn sich Patrick Glöckner nicht auf einen Keeper festlegen will. „Die Frage, wer die Nr. 1 ist, wird mir manchmal etwas zu hoch gehängt. Auch Torhüter haben ihre Leistungsschwankungen und dann ist es nicht ungewöhnlich, dass einmal ein anderer im Tor steht.“

Einen Neuzugang konnte der Trainer noch nicht vermelden; Manuel Stiefler trainiert zwar derzeit am Alsenweg mit, „aber nach zwei Trainingseinheiten kann man noch nicht viel sagen“, so Glöckner auf die Frage, ob man von einer Verpflichtung ausgehen kann. Auch ob noch weitere Namen im Gespräch sind, blieb offen.

Gerade in der Innenverteidigung wäre noch Verstärkung notwendig, da die Abwehr in den letzten Spielen des alten Jahres alles andere als sattelfest war. Gerade deshalb hofft der Waldhof-Coach auf einen Sieg zum Jahresbeginn. „Das wäre schon wichtig, um in einen Flow zu kommen.“

SV Waldhof Mannheim – SC Verl
Freitag, 8. Januar, 19:00 Uhr
Carl-Benz-Stadion, Mannheim

Spowo llbottom 5mix