Spowo Mix 5

SV Waldhof reist zum Halleschen FC

(Foto: Spowo) Waldhof-Trainer Glöckner, rechts, vor dem 3. Auswärtsspiel in Folge
20210118 150457 Copy

Seit drei Spielen ungeschlagen - Waldhof-Serie soll auch beim Halleschen FC halten
(GM) Am Mittwoch, am 20. Januar, bestreitet der SV Waldhof sein Nachholspiel vom 17. Spieltag, beim Halleschen FC. Die Begegnung im ERDGAS Sportpark wird um 19 Uhr angepfiffen.

Nach Lübeck und Uerdingen ist Halle nun das dritte Auswärtsspiel hintereinander, das der SV Waldhof bestreiten muss. Zu den anstrengenden englischen Wochen kommen also noch die Strapazen der langen An- und Heimfahrten. „Die Spiele machen natürlich Spaß, aber andererseits bedeuten sie auch hohe Belastungen“, gibt SVW-Trainer Glöckner daher vor der Partie in Halle zu bedenken. „Wir müssen immer wieder sehen, dass wir die Akkus der Spieleroll bekommen.“

Den Punkt, den seine Mannschaft vom Gastspiel beim KFC Uerdingen mitbrachte, empfindet der Coach hochverdient. „Ich freue mich, dass sich die Mannschaft damit ein bisschen belohnt hat. Wir haben ja auch öfters hohen Aufwand betrieben und keinen Ertrag erzielt.“ Mit dem Start ins neue Jahr ist Patrick Glöckner ebenfalls nicht unzufrieden. „Wir hatten keinen besonders guten Jahresabschluss, aber im neuen Jahr sind wir jetzt seit drei Spielen ungeschlagen. Die Spieler haben das zuletzt super gemacht und haben sich endlich auch belohnt.“

Leider verletzte sich im Spiel beim KFC Uerdingen Ferati und wird auf jeden Fall gegen den Halleschen FC nicht zur Verfügung stehen. „Es ist ein Kapselriss und Ari wird auf jeden Fall ein bis zwei Wochen ausfallen“, verrät der Trainer bei der Pressekonferenz am Montagnachmittag. Auch Marcel Costly wird im Spiel gegen Halle fehlen; der Mittelfeldspieler sah gegen Uerdingen seine 5. Gelbe Karte und ist gesperrt.

Mit dem Halleschen FC erwartet den SV Waldhof eine Mannschaft, die über sehr viel Erfahrung verfügt und die „einen einfachen aber effektiven Fußball spielt“, so Patrick Glöckner. „Es wird eine große Laufleistung von uns gefragt sein. Ich erwarte erneut einen Abnutzungskampf.“

Aufgrund des Ausfalls von Ferati, der nicht eins-zu-eins ersetzt werden kann, wird es Umstellungen innerhalb der Mannschaft geben. Möglicherweise kommt Neuzugang Marcel Gottschling von Beginn an zum Einsatz. Max Christiansen, Jesper Verlaat und Anthony Roczen befinden sich inzwischen zwar wieder im Mannschaftstraining, für die Begegnung in Halle kann Patrick Glöckner auf diese drei Akteure aber noch nicht zurückgreifen.

Hallescher FC – SV Waldhof Mannheim
Mittwoch, 20. Januar, 19:00 Uhr
ERDGAS Sportpark Halle, Saale

Spowo llbottom 5mix