Spowo Mix 5

SV Waldhof beim Tabellenletzten, SpVgg Unterhaching

(Foto: Spowo) Patrick Glöckner vor dem Spiel gegen die SpVgg Unterhaching
20210503 150747 Copy

(GM) Der SV Waldhof muss am Mittwoch bei der SpVgg Unterhaching antreten. Das Spiel beim Tabellenletzten wird um 19:00 Uhr angepfiffen.

„Die große Überschrift der vergangenen Woche lautete bei uns `Verantwortung`“, berichtete Waldhof-Trainer Patrick Glöckner bei der Pressekonferenz vor dem Spiel bei der SpVgg Unterhaching. „Verantwortung für die eigene Leistung gegenüber der Mannschaft, den Fans und dem Verein. Die Spieler müssen sich ihrer Verantwortung in den letzten Saisonspielen noch einmal deutlich bewusst machen.“
Patrick Glöckner wollte dies aber nicht als Kritik an seiner Mannschaft verstanden haben. „Es geht einfach darum, dass wir es den Spielern noch einmal in die Köpfe bringen wollen. Ich bin stolz auf meine Mannschaft und auf das, was sie bisher gezeigt hat. Deshalb wollen wir im Saisonendspurt noch einmal alles geben, um doch noch unser Ziel – nämlich 47 Punkte – zu erreichen. Und darauf arbeiten wir gemeinsam hin.“

„Die Saison ist schon etwas versaut“, hatte der Sportliche Leiter des SV Waldhof, Jochen Kientz, in einem Interview kürzlich geäußert. Angesichts der letzten Abwärtstendenz sicher eine verständliche Aussage, zumal der Klassenerhalt noch nicht gesichert ist.
„Sicher gab es in dieser Saison Höhen und Tiefen“, gibt der Coach daher auch zu, „aber wir mussten auch oft mit der Aufstellung jonglieren und mussten immer wieder mit einer neuen Startaufstellung auflaufen, was die Sache auch nicht einfacher macht. Aber die Jungs ziehen im Training immer voll mit und wenn ich das letzte Spiel, gegen 1860 München, einmal als Beispiel nehme, muss ich sagen, dass wir da durchaus ebenbürtig waren. Es ist uns nur eben nicht gelungen, Tore zu erzielen.“

Dass dies beim Tabellenschlusslicht, das sicherlich nicht so schlecht ist, wie es die Tabelle aussagt, besser klappt, wurde in den letzten Tagen schwerpunktmäßig trainiert, „den letzten Ball an den Mann zu bringen“, wie Patrick Glöckner erklärt. „Unterhaching ist eine spielstarke Mannschaft und man sieht, dass sie lebt. Sie haben sich noch nicht aufgegeben und wir werden sicher eine laufintensive Leistung bringen müssen, um zum Erfolg zu kommen.“

Da mit Onur Ünlücifci und Marcel Hofrath wieder zwei Langzeitverletzte ins Training einstiegen, hat Patrick Glöckner im Saisonendspurt wieder etwas mehr Alternativen, die auch innerhalb der Mannschaft die Konkurrenzsituation beleben. Auch Max Christiansen befindet sich wieder, laut Patrick Glöckner, „in sehr guter Verfassung“. Dagegen wird Jan-Hendrik Marx fehlen, der nach seiner Roten Karten aus dem Spiel gegen 1860 München, drei Spiele gesperrt wurde.

Ein Sieg beim Tabellenletzten ist im Grunde Pflicht, um nicht doch noch in Abstiegsnöte zu geraten. Zum angestrebten Ziel, 47 Punkte, fehlen noch 5 Zähler. Ein Dreier in Unterhaching würde die Blau-Schwarzen diesem Ziel ein gutes Stück näherbringen.

SpVgg Unterhaching – SV Waldhof
Mittwoch, 5. Mai, 19:00 Uhr
Alpenbauer Sportpark, Unterhaching

Spowo llbottom 5mix