SV Waldhof erwartet Borussia Dortmund II

(Foto: SpoWo) Waldhofs Trainer, Patrick Glöckner, rechts, und Pressesprecher Yannik Barwig
20220114 140239 Copy

Patrick Glöckner mit Trainingslager sehr zufrieden - Personell ist der Waldhof aber gebeutelt.
(GM) „Das Trainingslager war hervorragend“, berichtet Patrick Glöckner von der Vorbereitung auf die restliche Rückrunde, die bekanntlich mit dem Spiel gegen Magdeburg begonnen hatte. „Wir hatten gute Bedingungen und konnten alles umsetzen, was wir uns vorgenommen haben. Die Jungs sind gut vorbereitet, wir wissen, dass wir uns auf unseren kommenden Gegner bestmöglich einstellen müssen.“

Mit der Zweitvertretung von Borussia Dortmund kommt ein spielstarker Gegner ins Carl-Benz-Stadion und wird dem SV Waldhof sicher alles abverlangen. „Das Eröffnungsspiel nach einer Pause, ist immer wichtig. Aber nur wenn unsere Leistung stimmt, stimmt meist auch das Ergebnis“, so Patrick Glöckner.

Leider muss der Coach auf eine ganze Reihe von Spielern verzichten: Marco Höger, Niklas Sommer und Adrien Lebeau sind gesperrt, zudem werden Onur Ünlücifci, Gillian Jurcher, Anthony Rozcen, Mohamed Gouaida, Lucien Hawryluk und Neuzugang Justin Butler nicht zur Verfügung stehen. Unter den fehlenden Spielern befinden sich zwei Akteure, die mit Corona infiziert sind; die Namen wurden jedoch selbstverständlich nicht bekanntgegeben.

Im Kader wird auf jeden Fall Neuzugang Pascal Sohm stehen, von dem Patrick Glöckner sehr angetan ist: „Pascal hat ein gutes Kopfballspiel, ist physisch sehr stark und fackelt vor dem Tor nicht lange. So ein Spieler hat uns noch gefehlt. Seine Fitness stimmt, wir werden sehen, ob er am Montag auflaufen wird. Jedenfalls haben wir jetzt auch von der Bank aus mehr Möglichkeiten.“

Dass ihm insgesamt neun Spieler fehlen, hindert Patrick Glöckner nicht daran, dem Spiel gegen den BVB II zuversichtlich entgegen zu sehen. „Es geht zurzeit allen Mannschaften so, wir müssen es so nehmen, wie es kommt. In diesen Zeiten haben alle Mannschaften Probleme.“

Möglicherweise wird der SV Waldhof auch noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv. Ob für die Defensive oder für die Offensive noch eine Verstärkung geholt wird, ist noch offen. „Wir schauen uns erst einmal das Spiel gegen Dortmund II an und entscheiden dann, für welchen Mannschaftsteil wir noch Bedarf haben.“

Für das Spiel am kommenden Montag sind 500 Zuschauer zugelassen; es gilt die 2Gplus-Regel.

SV Waldhof Mannheim – BV Borussia Dortmund II
Montag, 17. Januar, 19:00 Uhr
Carl-Benz-Stadion, Mannheim