DFB-Bonuszahlung für SV Waldhof Mannheim

(Foto: GES/bfv) v.l., bfv-Vize Rüdiger Heiß, Matthias Findeisen, Sebastian Schmid, Horst Seyfferle
DFB Bonuszahlung 1 Copy

Mannheim. Als Dank und Auszeichnung für die vorbildliche Jugendarbeit und die Ausbildung von Turan Calhanoglu erhielt der SV Waldhof Mannheim aus dem DFB-Bonussystem eine Unterstützung in Höhe von 1.200 Euro.

Die Basis für erfolgreiche U-Nationalmannschaften sind gute Nachwuchsfußballer, die in den vielen, auch kleineren Clubs hervorragend ausgebildet werden. Dort wird ein enormer Aufwand mit vielen engagierten ehrenamtlichen Trainern und Betreuern betrieben, die sehr viel Freizeit für die Ausbildung der Jugendlichen aufbringen. Das Bonussystem ist demnach auch als Auszeich-nung für gute Nachwuchsarbeit im Verein zu verstehen. Pro Jahr schüttet der DFB so über 500.000 Euro an fast 150 Vereine aus, wobei dieses Geld wieder für die Jugendausbildung ein-gesetzt werden muss.

Turan ist Jahrgang 2003 und begann seine fußballerische Karriere beim SC Pfingstberg-Hochstätt. Mit seinem Bruder Kerim wechselte er anschließend zum VfL Kurpfalz Neckarau ehe der SV Waldhof auf ihn aufmerksam wurde. Im Jahr 2017 wechselte er schließlich als C-Jugendlicher zur TSG Hoffenheim, deren Trikot er bis heute in der U19-Bundesliga trägt und wo er zum badischen Auswahl- und zum deutschen Nationalspieler reifte.

Sein Länderspieldebüt bestritt er am 05.09.2019 in der U17-Nationalmannschaft unter Trainer Christian Wück gegen Belgien. Seit diesem Tag hat Turan 13 Länderspiele in seiner Vita stehen, in denen er insgesamt sechs Tore erzielte.

Den Scheck aus dem Bonussystem übergab bfv-Vizepräsident Rüdiger Heiß mit dem Kreisju-gendleiter Sebastian Schmid in der Halbzeit des bfv-Rothaus-Pokalfinals im Mannheimer Carl-Benz-Stadion vor knapp 6.000 Fans Vize-Präsident Horst Seyfferle und Jugendleiter Matthias Findeisen.

Foto: DFB-Bonuszahlung (Quelle: GES, zur freien Verwendung)

AK, 27.05.2022