SV Waldhof zu Gast beim VfB Oldenburg

(Foto: SpoWo/Archiv) Christian Neidhart hofft auch in Oldenburg auf Auswärtssieg
ChrNeid

Letzte Chance auf Auswärtssieg in diesem Jahr
(GM) Am Sonntag tritt der SV Waldhof beim VfB Oldenburg an. Die Begegnung im Marschweg-Stadion wird um 13:00 Uhr angepfiffen und wird geleitet von Schiedsrichter Mario Hildenbrand.

Der „last-minute-Sieg“ gegen den FSV Zwickau sorgte zumindest für etwas Ruhe vor dem letzten Spiel des Jahres 2022. Aber nach wie vor wartet die Mannschaft von Christian Neidhart auf den ersten Auswärtssieg der Saison. Eine Erklärung für die fast schon erschreckende Auswärtsschwäche finden weder Trainer noch Spieler: Hoffnung macht lediglich die Tatsache, dass jede Serie einmal ein Ende hat. Falls der erste Auswärtsdreier tatsächlich in Oldenburg gelingen sollte, wäre dies ein positiv stimmender Abschied in die lange Winterpause.

Oldenburg steht derzeit auf Platz 16 und somit direkt vor der Abstiegszone. Eigentlich würde bei solch einer Tabellenkonstellation der Waldhof als Favorit in die Partie gehen. Eigentlich. Dennoch ist die Hoffnung auf den ersten Auswärtsdreier nicht unbegründet. Auch wenn dem SV Waldhof, besonders gegen Zwickau, die derzeitige Unsicherheit anzumerken war, hat die Mannschaft von Christian Neidhart Moral bewiesen und drängte nach dem schnellen Ausgleich der Sachsen auf das erneute Führungstor. Wenn der Siegtreffer dann in der 90. Minute fällt, kann man das zwar glücklich nennen, aber es ist dann zweifellos das Glück des Tüchtigen. Diese Tatsache sollte Zuversicht für die Aufgabe in Oldenburg geben. Und ein Auswärtssieg wäre gleichzeitig ein Signal dafür, dass mit dem SV Waldhof in dieser Saison vielleicht doch noch zu rechnen ist.

Große Personalsorgen hat Christian Neidhart nicht, bis auf die Langzeitverletzten die auch in den vergangenen Spielen nicht zur Verfügung standen, sind alle Mann an Bord. Der Mission „Erster Auswärtssieg der Saison“, steht also nichts im Weg.

VfB Oldenburg – SV Waldhof Mannheim
Sonntag, 13. November, 13:00 Uhr
Marschweg-Stadion, Oldenburg, Marschweg 25