Spowo Mix 5

SV Waldhof erwartet zum Saisonstart den 1.FC Magdeburg

(Foto: SpoWo) Patrick Glöckner, rechts, und Pressesprecher Yannik Barwig
20210722 150618 Copy

(GM) Am Samstag, 24. Juli, geht es wieder los, dann startet der SV Waldhof in seine dritte Drittliga-Saison, Gegner im Carl-Benz-Stadion wird dann der 1.FC Magdeburg sein. Der Anpfiff der Begegnung erfolgt um 14:00 Uhr.

Obwohl sich Patrick Glöckner und seine Mannschaft freuen, dass es endlich wieder losgeht – vor allem weil die Buwe endlich wieder vor Publikum spielen dürfen – plagen den Coach einige Sorgen. Ob Kapitän Marcel Seegert auflaufen kann, ist noch fraglich, die Schulterverletzung aus dem Spiel gegen des FC Gießen ist selbstverständlich noch längst nicht verheilt; definitiv ausfallen werden aber Onur Ünlücifci, Anthony Roczen und Gilian Jurcher.

Über die Aussage, von SVW-Geschäftsführer, Markus Kompp, am vergangenen Montag, bei der Eröffnung des neuen Fanshops, dass in spätestens zwei Jahren der Aufstieg in die 2. Bundesliga geschafft werden soll, wird Patrick Glöckner wohl auch nicht ganz glücklich sein. „Wir werden jedes Spiel gewinnen“, soll künftig die Devise sein und umsetzen sollen das Trainer und Team, obwohl das Team, das die Saison 2021/22 bestreiten soll, noch nicht ganz vollständig ist.

„Natürlich hat jede Mannschaft in der 3. Liga den Anspruch, sich ständig zu verbessern", erklärt Patrick Glöckner dazu. "Das wollen wir auch und daher werden wir auch versuchen mit ehrlicher und seriöser Arbeit dieses Ziel zu erreichen. Ich habe jedenfalls für die kommende Saison ein gutes Gefühl und wir freuen uns alle extrem darauf, dass es endlich wieder losgeht. Vor allem weil die Mannschaft jetzt ein Jahr nicht mehr erleben durfte, welche Wucht von den Fans im Carl-Benz-Stadion ausgeht.“

Da der 1.FC Magdeburg zahlreiche Neuzugänge zu verzeichnen hat, ist der erste Gegner der neuen Saison schwer auszurechnen. Unter Trainer Christian Tietz nahm das Team aus Sachsen-Anhalt bereits zum Ende der vergangenen Saison einen deutlichen Aufschwung und, so Patrick Glöckner, „wird schwer zu bespielen sein, weil sie unglaublich flexibel auf allen Positionen agieren“.

Seine Starformation für den Samstag hat Patrick Glöckner bereits im Kopf, lässt sich aber noch nicht in die Karten schauen. Auch die Torwartfrage ist inzwischen geklärt. Wie die Entscheidung ausgefallen ist, wird den beiden Kandidaten, Timo Königsmann und Jan-Christoph Bartels, allerdings erst am Freitag mitgeteilt.

Für die Begegnung, zu der 14.500 Fans zugelassen sind, wurden bereits 6.200 Karten verkauft, wovon 450 an die Gäste aus Magdeburg gingen.

SV Waldhof – 1.FC Magdeburg
Samstag, 24. Juli, 14:00 Uhr
Carl-Benz-Stadion, Mannheim

Spowo llbottom 5mix