VfR verpflichtet Hassan Amin und Mohamed Amin Kouraji

VfR groß Copy

Ehemaliger Drittligaprofi und torgefährlicher Verbandsligaspieler verstärken die Blau-Weiß-Roten
(mk) Hassan Amin (30) spielte zuletzt für drei Jahre beim Drittligisten SV Meppen und kam im Emsland auf 95 Einsätze (9 Tore, 10 Assists). Vor seinem Engagement in der deutsch-niederländischen Grenzstadt lief Amin zwischen 2010 und 2018 149 Mal (7 Tore, 20 Assists) in der viertklassigen Regionalliga auf. Seine damaligen Stationen hießen: SV Darmstadt 98, Eintracht Frankfurt, 1.FC Saarbrücken und SV Waldhof Mannheim, für den er in der Saison 2017/2018 die Funktion des Teamkapitäns ausfüllte. Hassan Amin, der für die linke Verteidigungs- und Mittelfeldposition vorgesehen ist, zog sich im Mai 2021 einen Kniescheibenbruch zu und musste daher ein Jahr verletzungsbedingt pausieren.

„Hassan Amin ist sowohl als Fußballer wie auch als Mensch zweifelsohne ein großer Gewinn für uns. Seine schwere Verletzung hat ihn dazu bewogen, die Profilaufbahn zu beenden und ins Berufsleben einzusteigen. Der VfR Mannheim wird ihn auch bei der Realisierung dieses Vorhabens unterstützen“, erklärt Sportvorstand Serkan Zubari die Gründe für die Verpflichtung Amins.

Mohamed Amin Kouraji spielte zuletzt beim südhessischen Verbandsligisten SG VFR Dersim Rüsselsheim. Der marokkanische Offensivspieler kam in der abgelaufenen Spielzeit bei 30 Einsätzen auf 15 Tore und erzielte somit durchschnittlich in jeder zweiten Partie einen Treffer. Des Weiteren konnten Kouraji 4 Assists zugeschrieben werden.

„Mohammed Amin Kouraji ist ein junger, talentierte Spieler, der Offensiv flexibel einsetzbar ist. Wir versprechen uns von seiner Schnelligkeit, Dribbelstärke und Effizienz im Abschluss einiges und sind auf die Entwicklung in der kommenden Saison sehr gespannt“, erläutert Serkan Zubari die gesteckten Hoffnungen in das aufstrebende Talent Kouraji.

VfR Mannheim 1896 e.V.