Abu-Bekir El-Zein wechselt zum SV Sandhausen

(Foto: SVS) Abu Bekir El-Zein, links, mit SVS-Sportchef Mikayil Kabaca
El Zein

Zentraler Mittelfeldspieler spielte zuvor bei Borussia Dortmund.
„Abu hat sich in den beiden Wochen, die er bei uns trainiert hat, sehr ordentlich präsentiert. Abu ist ein zentraler Mittelfeldspieler, der für sein junges Alter schon sehr weit ist und der bei uns die Chance erhält sich weiterzuentwickeln“, blickt Mikayil Kabaca, Sportlicher Leiter beim SVS auf die Neuverpflichtung von Borussia Dortmund.

In der U19 Bundesliga wurde El-Zein in der abgelaufenen Spielzeit deutscher Meister und kam in 18 Einsätzen auf sechs Treffer und drei Vorlagen. Im DFB-Pokal der Junioren gelang ihm ein Treffer in drei Einsätzen. Internationale Erfahrung sammelte der Mittelfeldspieler in neun Partien der UEFA Youth League, in denen er zwei Treffer vorbereitete.

Trainer Alois Schwartz attestiert El-Zein gute Ansätze: „Abu hat großes Potential, das es gilt abzurufen. Er ist 19 Jahre jung, hat in den beiden letzten Wochen engagiert mittrainiert und ist in keiner Phase abgefallen. Grade in den physisch sehr anspruchsvollen Einheiten ist er stabil geblieben. Er ist für sein Alter sehr ballsicher, hat eine gute Übersicht und ich glaube, dass da noch einiges kommen kann, wenn er den Männerfußball weiter so annimmt.“

Fußballerisch in Essen beim SC Preußen gestartet, ging es für El-Zein 2013 weiter zu Schwarz-Weiß Essen. 2018 führte sein Weg zu Borussia Dortmund. Dort durchlief er alle Jugendmannschaft von der U16 bis zur U19, wo er bis Juni 2022 zum Kader gehörte.

„Ich kann es kaum erwarten hier zu spielen und freue mich in Sandhausen zu sein. Ich hoffe auf eine erfolgreiche Saison und möchte dem Team natürlich helfen. Die Jungs haben mich sehr gut aufgenommen, jetzt kann es los gehen“, ist die Vorfreude auf die Saison bei El-Zein spürbar.

El-Zein ist nach Ahmed Kutucu (Istanbul Basaksehir FK), David Kinsombi (zuletzt Hamburger SV), Matej Pulkrab (Sparta Prag) und Philipp Ochs (zuletzt Hannover 96) der fünfte Neuzugang für die kommende Saison 2022/23 am Hardtwald.

SV Sandhausen 1916 e.V.