bfv-Pokal: FC Astoria Walldorf – SV Waldhof 2:1

(Foto: PIX/M.Ruffler) Johannes Dörfler kann es nicht fassen - Aus im Viertelfinale
Dörf

Böse Überraschung für den SV Waldhof – Niederlage im Viertelfinale des bfv-Pokals bei Astoria Walldorf.
(GM) Horrorwoche für den SV Waldhof – zuerst die schwere Verletzung von Marco Höger, durch die der Mittelfeldspieler möglicherweise für den Rest der Saison ausfallen wird und am Dienstagabend die Niederlage im Viertelfinale des bfv-Pokals, beim Regionalligisten FC Astoria Walldorf. Damit findet das Halbfinale ohne den Titelverteidiger statt.

Dabei hatte das Spiel bei der Astoria für den Waldhof optimal begonnen. Bereits in der 7. Minute bringt Dominik Kother die Blau-Schwarzen in Führung. Die Mannschaft von Christian Neidhart kontrolliert scheinbar die Begegnung, aber ein weiterer Treffer gelingt nicht. Stattdessen kann Walldorf in der 32. Minute durch Antlitz überraschend ausgleichen. Ab diesem Zeitpunkt sind die Gastgeber besser in der Partie und der Waldhof tut sich zunehmend schwer, sein Spiel aufzuziehen. Mit dem Unentschieden geht es schließlich auch in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel wird es auf Waldhöfer Seite leider nicht besser. Zwar bleibt der Drittligist offensiv, agiert aber zu wenig drucklos und lässt jeden Spielwitz vermissen. Auch der Doppelwechsel - Lebeau für Schnatterer und Keita-Ruel für Sohm, in der 56. Minute - bringt keine Besserung, ebenso wenig wie die Hereinnahmen von Martinovic für Kother (67.) und Ekincier für Rossipal (70.). Dagegen wurde Walldorf immer mutiger und was sich fast abzeichnete, trat in der 85. Minute ein: die Astoria ging durch Lässig mit 2:1 in Führung und verteidigte das knappe Ergebnis bis zum Schlusspfiff.

Die Enttäuschung bei den Waldhöfern ist riesengroß. Christian Neidhart wird viel Arbeit haben, um seine Jungs bis zum kommenden Samstag, für das Gastspiel beim VfL Osnabrück wieder aufzurichten.

bfv-Pokal: FC Astoria Walldorf – SV Waldhof 2:1 (1:1)
Waldhof: Behrens – Rossipal (70. Ekincier), Seegert, Riedel, Dörfler, Wagner, Schnatterer (56. Lebeau), Taz, Bahn, Kother (67. Martinovic), Sohm (56. Keita-Ruel)
Tore 0:1 Kother (7.), 1:1 Antlitz (32.), 2:1 Lässig (85.); Zuschauer: 1.050