Spowo Mix 5

SGL - Leibnitz wird ein Teufel

SG Leutershausen Logo Copy 2 Copy

Dass hoffnungsvolle Talente häufig den Weg zur SG Leutershausen wählen, ist bekannt. Nun hat sich mit Alexander Leibnitz ein weiterer begabter Nachwuchsspieler für eine Zukunft an der Bergstraße entschieden. Der Linkshänder wechselt in diesem Sommer vom HSV Hockenheim zum Drittliga-Team der Roten Teufel und unterschreibt einen Zweijahres-Vertrag - besonders: In der kommenden Spielzeit wird der Rückraumspieler aber direkt an die Falken des TSV Birkenau ausgeliehen und soll zunächst beim Aufsteiger in der Baden-Württemberg Oberliga Spielpraxis sammeln.

„Leutershausen ist eine sehr starke Mannschaft“, sagt Leibnitz: „Deshalb habe ich mich natürlich sehr über das Angebot gefreut.“ Er erhoffe sich nun erstmal ein gutes Jahr mit Birkenau, danach wolle er sich in das Team der Roten Teufel einfinden.

„Alex ist noch sehr jung, hat aber großes Potenzial“, sagt Mark Wetzel, der Sportliche Leiter der SGL: „Ich bin mir sicher, dass er seinen Weg gehen wird und wir noch große Freude an ihm haben werden.“ Zunächst solle man ihm aber, so Wetzel, die Zeit geben, die er brauche.

„Es wäre natürlich cool, falls alles glatt laufen sollte, dass ich danach bei Leutershausen voll einsteigen kann“, sagt der Youngster: „Darüber mache ich mir momentan aber wenige Gedanken. Ich hoffe vielmehr, dass das Corona-Thema in den nächsten Wochen vom Tisch kommt und wir uns auf die Vorbereitung der kommenden Runde konzentrieren können.“

Pressemeldung: SG Leutershausen

Spowo llbottom 5mix