Spowo Mix 5

SGL - Schwarz wird ein Falke

SG Leutershausen Logo Copy 2 Copy

Simon Schwarz wird vom Teufel zum Falke. Der Kreisläufer wechselt zur kommenden Saison von den Drittliga-Handballern der SG Leutershausen in die Baden-Württemberg- Oberliga zum TSV Birkenau. Dort soll Schwarz, dessen Vertrag in Leutershausen regulär noch ein Jahr gelaufen wäre, wichtige Spielpraxis sammeln und dem Aufsteiger helfen, den Klassenerhalt zu schaffen.

„Wir waren uns alle einig, dass ich mich in den vergangenen Jahren gut entwickelt und viel dazugelernt habe, nun aber einfach mehr spielen muss, um den nächsten Schritt nach vorne machen zu können“, sagt Schwarz. Schließlich haben die Roten Teufel mit Manel Cirac, Yannick Stippel und Lukas Wichmann drei Kreisläufer im Kader - die Spielzeiten wären wohl auch in der kommenden Drittliga-Saison überschaubar gewesen. Schwarz: „Jeder weiß aber, dass ich mich bei der SGL sehr wohl fühle und auch weiterhin mit dem Verein verbunden bleibe.“ So wird Schwarz auch zukünftig einmal in der Woche in der Heinrich-Beck-Halle am Training teilnehmen, der Kontakt wird nicht abreißen.

„Damit Simon sein volles Potenzial ausschöpfen kann, muss er einfach mehr auf dem Feld stehen. Er ist ein vorbildlicher Typ, der immer vollen Einsatz gezeigt und sich in den Dienst der Mannschaft gestellt hat“, sagt auch Mark Wetzel, der Sportliche Leiter der SGL: „Wir werden Simon sicher weiter beobachten und nicht aus den Augen verlieren.“

Schwarz lernte das Handball spielen beim TV Mosbach und wechselte vor vier Jahren in die zweite Mannschaft der SGL. Seit zwei Jahren war er Teil des Drittliga-Kaders.

Pressemeldung: SG Leutershausen 

Spowo llbottom 5mix