Spowo Mix 5

SGL - Seganfreddo nach Plankstadt

SG Leutershausen Logo Copy 2 CopyDie Familie braucht ihn. Dominic Seganfreddo wird in der kommenden Saison nicht für die Drittliga-Handballer der SG Leutershausen auflaufen, der junge Vater wechselt aus persönlichen Gründen für zunächst ein Jahr in die Badenliga zur TSG Eintracht Plankstadt.

„In meiner aktuellen Situation kann ich leider nicht so weitermachen wie bisher“, sagt Seganfreddo. Der Linkshänder, der sich zuletzt mit Max Schmitt die Position auf Rechtsaußen teilte, wurde im vergangenen Jahr erstmals Vater, außerdem stieg er kürzlich voll ins Berufsleben ein. Der Handball rückt nun erstmal in den Hintergrund.

„Ich bin Leutershausen für das Verständnis sehr dankbar, ich werde auf jeden Fall mit allen Leuten in Kontakt bleiben, bin mit vielen Spielern befreundet und werde bei allen Heimspiele, bei denen ich Zeit habe, auch in der Heinrich-Beck-Halle sein“, sagt Seganfreddo: „Und dann werden wir schauen, wie die Situation im kommenden Jahr aussieht.“

Seganfreddo kam vor zwei Jahren aus der Baden-Württemberg Oberliga zu den Roten Teufeln und fand sich schnell in diesem neuen Umfeld zurecht.
Aktuell ist Mark Wetzel aber erstmal auf der Suche nach Verstärkung. Der Sportliche Leiter hält die Augen und Ohren offen, um kurzfristig einen weiteren Außenspieler zu finden, der nicht nur Drittliga-Format hat, sondern auch zwischenmenschlich ins Team passen könnte.

Pressemeldung: SG Leutershausen 

Spowo llbottom 5mix