Spowo Mix 5

Wegen Corona: Nun auch erstes Liga-Spiel der Löwen abgesagt

unnamed Copy

Corona trifft die Löwen nun auch in der Bundesliga. Nachdem bereits die ersten beiden Spiele in der EHF European League wegen Infektionsfällen beim Gegner abgesagt werden mussten, fällt nun auch erstmals eine Partie in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga der Pandemie zum Opfer. Das ursprünglich für Samstag, 21. November, angesetzte Löwen-Gastspiel bei TSV GWD Minden wurde verlegt, weil sich das gesamte GWD-Team in Corona-Quarantäne befindet.

Ursächlich für die Quarantäne ist die nachgewiesene Corona-Infektion von Jung-Nationalspieler Juri Knorr. Der GWD-Spielmacher war nach Vereinsangaben im Rahmen der am Sonntag vor einer Woche zu Ende gegangenen Nationalmannschaftswoche sowie nach Rückkehr zu seinem Klub mehrfach negativ auf das Coronavirus getestet worden. Er hatte daraufhin am Abschlusstraining in Vorbereitung auf das Liga-Spiel gegen den Bergischen HC teilgenommen. Am Donnerstagvormittag vergangener Woche lag dann ein positiver Befund vor, was schließlich für die Quarantäne-Maßnahmen für das gesamte GWD-Team verantwortlich war. Weil sich diese Maßnahmen auf einen längeren Zeitraum erstrecken, kann auch das Duell zwischen Minden und den Löwen nicht wie ursprünglich geplant stattfinden.

Sobald die HBL einen neuen Termin für das Spiel angesetzt hat, werden die Rhein-Neckar Löwen darüber informieren. Juri Knorr senden sie Genesungswünsche und hoffen, dass er nach überstandener Erkrankung schnell zu alter Leistungsstärke zurückkehrt.

Pressemeldung: Rhein-Neckar Löwen - Rüdiger Ofenloch

 

 

Spowo llbottom 5mix