Spowo Mix 5

"Spielerwechsel" bei der SG Leutershausen

(Foto: SGL) Lucas Bauer verstärkt in der kommenden Saison die SGL
Foto Lucas Bauer Copy

Lucas kommt für Lukas zu den Roten Teufeln
Der Ball ruht in dieser Saison, aber die Kadermacher sind kräftig am Basteln. Auch bei der SG Leutershausen wird weiter an der Mannschaft für die kommende Runde (2021/22) gefeilt. So wurde schon vor rund fünf Wochen der neue Trainer Marc Nagel präsentiert, der auf den zurzeit noch aktiven Frank Schmitt folgt. Mit Lukas Wichmann, Manel Cirac und Philipp Jaeger gab es bereits Abgänge zu verkünden. Nun gibt es bei den Drittliga-Handballern aus Leutershausen wieder Neuigkeiten.

Rechtsaußen Lukas Köder, der vor der Corona-Saison 2020/21 zu den Roten Teufeln von der Bergstraße wechselte, verlässt den Verein wieder. Der sympathische Obersulmer spielte eine überragende Vorbereitung, musste dann auf der rechten Seite die Last nach dem Ausfall von Max Schmitt ein paar Spiele allein tragen. “Ich hätte gerne mehr geholfen, aber es hat nicht sollen sein. Die SG Leutershausen ist ein toller Verein und im Team habe ich viele Freunde gefunden”, so Köder rückblickend. Aber: Es ist schon wieder Zeit Abschied zu nehmen. “Schiggy”, wie Köder im Team genannt wird, wechselt zur HSG Konstanz - Köder: “Es ist für mich sportlich wie beruflich eine riesige Chance. Einerseits habe ich die Möglichkeit zweite Liga zu spielen und andererseits kann ich dort mein Studium absolvieren.” Es sind gleich mehrere, verständliche Gründe für den Wechsel.

(Foto: Steffen Hoffmann) Lukas Köder wechselt im Sommer zur HSG Konstanz
Lukas Köder Foto Steffen Hoffmann Copy

“Es ist schade, dass Lukas geht, aber seinem Wunsch, in der zweiten Liga zu spielen, wollten wir nicht im Weg stehen. Er hat nicht nur sportlich, sondern auch menschlich einen super Eindruck hinterlassen und die Türen stehen für ihn, wenn es die Situation hergibt, immer offen”, so Mark Wetzel, der Sportliche Leiter der SG Leutershausen. Bis zum Saisonende trainiert Köder noch mit dem Team, dann geht es im Sommer nach Konstanz. “Der Abschied von der SGL fällt mir auf jeden Fall schwer. Für die tolle Aufnahme kann ich mich nur ganz herzlich bedanken. Der Verein ist sehr familiär und sportlich eine super Anlaufstelle für junge Spieler.”

Ein Abschied für ein neues Kapitel - das trifft nicht nur auf SGL-Abgang Köder zu, sondern auch auf Neuzugang Lucas Bauer. Er wurde in der Jugend des TV Großwallstadt ausgebildet und spielte anschließend drei Jahre in Kirchzell in der 3. Liga. Von dort aus ging es für Bauer nach Groß-Bieberau, wo er etwas Pech hatte. Nach einem Jahr in Obernburg (Oberliga) bei Aschaffenburg wechselt der 25-Jährige nun an die Bergstraße zur SG Leutershausen.

“Ich hatte vergangene Saison schon Kontakt zu Mark Wetzel aufgenommen. Damals hat es nicht geklappt. Jetzt hat er sich bei mir gemeldet. Ich habe mich mit meiner Familie darüber unterhalten und alle haben auch gesagt: Mach das! Da musste ich auch nicht mehr lange überlegen”, erklärt Bauer. Bei der SGL soll er mit Max Schmitt, der nach seinem Kreuzbandriss wieder zurückkehrt, das Duo auf Rechtsaußen bilden.

“Lucas hat eine interessante Größe und kann auch mal hintenrum kommen. Er ist ein guter Gegenstoß-Spieler mit einem guten Wurf-Repertoire, der schon in Kirchzell mehrere Jahre starke Leistungen gebracht hat”, erklärt Wetzel. Der Sportliche Leiter sieht zudem die Größe Bauers, der auch dadurch ein anderer Spielertyp als Schmitt ist, als Vorteil. Zudem kennt der Neuzugang die Region - und die SGL. “Ich komme aus Einhausen und meine Eltern wohnen noch dort. Als ich kleiner war, war ich mit meinem Papa hin und wieder in Leutershausen zu Zweitliga-Zeiten in der Halle”, erzählt Bauer, der auch schon gegen Leutershausen spielte. Mit Groß-Bieberau war er vor wenigen Jahren in der Heinrich-Beck-Halle zu Gast - Bauer: “Es war eine sehr emotionale, kämpferische Truppe. Man hat auch gemerkt, dass es im Team untereinander passt. Das ist mir auch wichtig. Außerdem sind mir schon immer die Zuschauer in Erinnerung geblieben. Dass nach dem Spiel Spieler, Fans, Trainer zusammensitzen, finde ich gut - hoffentlich können wir das dann in naher Zukunft wieder erleben”, schwärmt der neue Rechtsaußen der SG Leutershausen. Dem ist nichts hinzuzufügen…

Nach einem Abgang und einem Neuzugang, gibt es bei der SG Leutershausen eine weitere gute Nachricht: Rückraumspieler Sven Schreiber hat seinen Vertrag an der Bergstraße verlängert. Wetzel: “Wir sind sehr froh, dass er verlängert. Das war auch ein großer Wunsch von Marc Nagel. Er ist ein absoluter Leistungsträger und in ihm schlummert noch so viel Potenzial.” Schreiber spielt seit 2019 bei der SG Leutershausen.

Pressemeldung: SG Leutershausen

Spowo llbottom 5mix