Spowo Mix 5

HBW Balingen-Weilstetten – SG Leutershausen 29:21

(Foto: Steffen Hoffmann) Lukas Köder - Enttäuschung pur, nach der klaren Niederlage
Lukas Köder gegen Balingen Foto Steffen Hoffmann Copy

SGL kassiert hohe Niederlage in Balingen-Weilstetten
Der Sieg im Derby am vergangenen Wochenende sollte den Handballern der SG Leutershausen eigentlich Rückenwind für das Auswärtsspiel gegen HBW Balingen-Weilstetten II geben, aber am Ende verloren die Teufel verdient mit 21:29 gegen starke Gallier.

Es war nicht der Tag der SG Leutershausen oder vielmehr “gebrauchte 40 Minuten”, wie Trainer Marc Nagel es formulierte. Die ersten zwanzig Minuten waren gut. Die SGL kam gut in die Partie, erneut parierte Schlussmann Jörn-Thore Döding stark. Nagel: “Er hat eine sehr gute Partie gemacht und viele Würfe gehalten.” So blieb das Spiel offen - zumindest bis zum Balinger Timeout in Minute 23 als Kevin Bitz gerade das 8:8 machte. Im Anschluss fehlte es der SGL körperlich und Balingen-Weilstetten konnte sich bis zur Halbzeit einen 14:11-Vorsprung herausarbeiten.

“In der zweiten Halbzeit müssen wir akzeptieren, dass Balingen fitter und konzentrierter war und mit größerem Willen gespielt hat”, erklärt Marc Nagel. Mit einer solchen Niederlage hat die SG Leutershausen sicher nicht gerechnet, aber Nagel sagt deutlich: “Das Ergebnis, auch in der Höhe, war verdient.” Während Torwart Döding und die ersten zwanzig Minuten also ein Lichtblick auf Seiten der Roten Teufel von der Bergstraße an diesem Sonntag waren, freuen sich die Gallier über den ersten Sieg und zeigen, dass im Ligapokal alles offen ist.

Die SGL weiß die Niederlage jedoch auch einzuordnen - Kapitän Niklas Ruß: “Im Endeffekt war es nicht die Leistung, die wir von uns erwarten und auch abrufen können. Man merkt allerdings auch die letzten Wochen im Training.” Es wird viel an der Athletik gearbeitet, um dort auf ein gutes Level zu kommen und optimale Voraussetzungen für die Vorbereitung zu schaffen. Eine Ausrede soll es nicht sein - Ruß: “Das sollte man berücksichtigen, aber es ändert nichts daran, dass wir auch viele Bälle verworfen haben.” Die Chancenverwertung ist in der Pokalrunde schon in den ersten Spielen ein Problem gewesen.

“Wir kennen die Voraussetzungen, mit denen wir in das Spiel gegangen sind, aber wir kennen auch unsere Fehler. Daran müssen arbeiten. Aber wenn man ins Training schaut und sieht wie alle mitziehen, dann ist es echt gut”, gibt Ruß Einblicke in den Stand der Dinge bei der SG Leutershausen. Bis zum nächsten Spieltag wird einiges aufzuarbeiten sein, aber genau dafür ist diese besondere Spielrunde schließlich da.

Am kommenden Wochenende spielt die SG Leutershausen erneut auswärts, da das eigentliche Heimspiel gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter der Pokalrunde, SG Pforzheim/Eutingen, nicht in der Heinrich-Beck-Halle stattfinden kann. Spielbeginn ist am Sonntag, den 09. Mai, um 17 Uhr.

HBW Balingen-Weilstetten – SG Leutershausen 29:21 (14:11)
Torschützen der SG Leutershausen: Leibnitz 4, Pauli 4/2, Schreiber 3, Bitz 3, Cirac 2, Wichmann 2, Schwalbe 1, Bauer 1, Köder 1

SG Leutershausen

Spowo llbottom 5mix