Spowo Mix 5

TuS Dansenberg – SG Leutershausen 25:26

Beitragsbild 2021 03 08 SG Leutershausen Copy

SGL gewinnt gegen Top-Team Dansenberg
Was für ein Sieg! Die SG Leutershausen gewinnt das schwere Auswärtsspiel beim bis dato ungeschlagenen Tabellenzweiten TuS Dansenberg in letzter Sekunde mit 26:25.

Es war allen Beteiligten klar: Dieses Spiel wird das wohl schwerste in der bisherigen Saison. Dansenberg hat noch kein Team in die Nähe eines Sieges gelassen, stellt eine erfahrene, hochkarätige Truppe auf die Platte und hat in eigener Halle eine starke Kulisse im Rücken. Aber: Der Beginn der Partie lief nahezu einwandfrei für die SGL. “Wir haben im ersten Angriff gleich zu siebt gespielt, da wir in Führung gehen wollten. Wir wussten, dass Dansenberg immer einen guten Start hingelegt hat und wollten dagegenhalten. Unser Start war dann übertrieben gut,” erklärt Trainer Marc Nagel.

Schnell gingen die Roten Teufel von der Bergstraße in Führung und bauten diese auf 9:4 aus. Aber Dansenberg kämpfte sich ran und war plötzlich mit 12:11 in Front. Nagel: “Fünf Minuten vor der Halbzeit waren wir ein Tor hinten. In der Auszeit haben wir uns dann vorgenommen, dass wir die letzten Minuten des Durchgangs gewinnen wollen. Das war für mich das Wichtigste.” Und die SGL schaffte es, drehte das Spiel vor der Pause nochmal und ging mit einem 14:13 in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel blieb die Partie ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich absetzen. “Die haben eine unfassbare individuelle Qualität. Man merkt, dass sie alle schon höher gespielt haben”, so SGL-Linksaußen Gianluca Pauli.

Aber: Den Heisemern war auch klar, dass das Spiel die Chance ist, oben dranzubleiben. Das Team blieb dran, drehte die Partie erneut und bekam acht Sekunden vor Schluss die Chance zum Sieg. Siebenmeter, Pauli trat an und traf! Der Torschütze zum 26:25-Endstand nach dem Spiel: “Ich hatte die Chance, das Spiel zu entscheiden. An mehr habe ich gar nicht gedacht.” Die mitgereisten SGL-Fans und die Mannschaft feierten ausgelassen den Auswärtssieg. Aus der Partie gibt es mehrere wichtige Erkenntnisse.

Zum einen sagt Pauli: “Wir haben uns mannschaftlich gefunden - im Angriff und in der Abwehr. Wir spielen als Team besser zusammen.” Zum anderen zeigt es, dass auch gegen solche Top Mannschaften über 60 Minuten eine starke Leistung abrufbar ist. Nagel: “Wir sind stabiler geworden.” Der Dansenberger Lauf in der ersten Halbzeit warf die SGL nicht aus der Bahn. Sven Schreiber spielte über die komplette Spieldauer, was wiederum für die gute Arbeit von Athletiktrainer Michael Reuter spricht. Für die kommenden Aufgaben haben die Jungs von Marc Nagel sich eine Menge Selbstvertrauen geholt. Das ist auch nötig, denn bereits am nächsten Wochenende geht es erneut in die Pfalz.

Zweibrücken wird auf andere Weise ein unangenehmer, schwerer Gegner. Nagel: “Der Respekt und die Bereitschaft in dieses Spiel gegen Dansenberg zu investieren, war bei allen da. Da musste ich nicht viel machen. Aber nach so einem Spiel fällt auch etwas ab, das ist normal.” Die Spannung hochhalten, sich akribisch auf Zweibrücken vorbereiten und den Sieg gegen Dansenberg dort zu veredeln, ist das Ziel der SG Leutershausen. Das Spiel findet am Samstag, den 23. Oktober, um 18 Uhr in Zweibrücken statt.

TuS Dansenberg – SG Leutershausen 25:26 (13:14)
Torschützen der SG Leutershausen: Schreiber 6, Pauli 6/6, Ruß 5, Bitz 4, Bauer 2, Schmitt 1, Röller 1, Ulrich 1

Spowo llbottom 5mix