Spowo Mix 5

Sportkreis MA - Gelingende Öffentlichkeitsarbeit im Sportverein

Foto: SKM) Referend Dirk Jansch, vorn links, daneben Frau Dr. Sabine Hamann, Sportkreis
Pressefortbildung Mannheim Copy

Vor rund einem Jahr war der Sportkreis Mannheim in verschiedenen Regionen und in verschiedenen Gruppenzusammensetzungen mit Vereinsvertretern zu der Fragestellung "Wo drückt der Schuh?" ins Gespräch gekommen. Viele interessante Wünsche und Anliegen aus den Vereinen konnten so gesammelt werden. Der Sportkreis hat es sich seither zur Aufgabe gemacht, diese Anliegen nach und nach gemeinsam mit den Vereinen thematisch anzugehen und zu bearbeiten. So wurden in der Vergangenheit bspw. bereits auf Wunsch der Vereine Datenschutzbeauftragte ausgebildet und nun wendete man sich dem breiten Feld der Öffentlichkeitsarbeit zu.

Am 17. September bot der Sportkreis hierzu gemeinsam mit dem Fachbereich Sport und Freizeit der Stadt Mannheim eine Veranstaltung unter dem Motto "Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Sportverein - Strategien für eine optimierte Außendarstellung" an. Dirk Jansch, Redakteur beim Mannheimer Morgen konnte gewonnen werden und die Resonanz war überwältigend, Vorgesehen war die Veranstaltung eigentlich für rund zwanzig Teilnehmer, gekommen waren letztlich doppelt so viele, so dass der Raum im Zirkus Paletti, in den man spontan noch umzog, gut gefüllt war.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den städtischen Vertreter Ingo Kirrinnis und die Sportkreisvorsitzende Sabine Hamann, zeigte der Referent den Vereinsvertretern viele interessante Aspekte dieses weiten Themenfeldes auf.

Er stellte dabei heraus, dass es nicht nur wichtig ist, die Kontakte zu den örtlichen Pressevertretern zu suchen und zu halten, Pressemitteilungen und Pressemappen inhaltsreich, konkret, anschaulich und vollständig zu gestalten, Bildrechte zu bedenken, sondern machte auch auf die vielen unterschiedlichen Medien aufmerksam, die ein Sportverein inzwischen bedienen kann. Neben den Printmedien sind Homepages oder die verschiedenen social media wichtige Informationsquellen für Nachrichten aus den Vereinen. Hierbei gilt es immer auch, die angesprochene Zielgruppe zu bedenken und je nach Interessenslage oder manchmal auch Altersstruktur das passende Medium für die jeweilige Nachricht zu bedienen.

Fokus des Abends lag aufgrund der Fachexpertise von Dirk Jansch natürlich auf den Printmedien und die rege Diskussion bereits während der Präsentation, aber auch im Anschluss zeigte das große Informationsbedürfnis und Interesse der Vereinsvertreter.

Der Sportkreis selbst hat aufgrund dieser erkannten Bedürfnislage die eigene Öffentlichkeitsarbeit in den vergangenen Monaten intensiviert und stellt nicht nur mit seiner Website www.sportkreis-ma.de, sondern auch in den social media (insbesondere Facebook und Instagram) den Vereinen Plattformen bereit, auf denen Nachrichten zum Sportgeschehen der Region Verbreitung finden können. Den Vereinen wurde angeboten, dass Berichte zu Meisterschaften, Projekten oder Ereignissen, die für die Sportgemeinschaft als Ganzes interessant sind, sehr gerne über den Sportkreis veröffentlicht werden können und der Kontakt in die Geschäftsstelle diesbezüglich doch gerne gesucht werden darf.

Ein gelungener Abend ging mit dem herzlichen Dank an Dirk Jansch viel zu schnell zu Ende, es hätte noch viel Gesprächs- und Diskussionsbedarf gegeben. Der Sportkreisvorstand wertete dies als deutliches Signal, dass es sich lohnt, gemeinsam mit den Vereinen an dieser Thematik dran zu bleiben.

Pressemeldung: Sportkreis Mannheim

 

Spowo llbottom 5mix