FRANKLIN Meilenlauf wird zum großen Läuferfest

(Foto: PIX Sportfotos) Über 1.000 Läuferinnen und Läufer waren am Start
Frank1

Nachdem der Himmel zwei Wochen lang alle Schleusen geöffnet hatte, herrschten beim FRANKLIN Meilenlauf am Sonntag perfekte Laufbedingungen. Bei strahlend blauem Himmel gingen mehr als 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Start und erlebten die rasante Entwicklung auf den Konversionsflächen im Mannheimer Norden aus der Läuferperspektive.

Den 6-Meilen-Lauf über exakt 10 Kilometer gewann überraschend der Münsteraner Clemens Gaukesbrink vor dem Vorjahressieger Marius Mayfarth vom engelhorn sports team und dem Vorjahreszweiten Hugo-Augustin Kluckowski aus Düsseldorf. Der Sieger, in unserer Region weithin unbekannt, beginnt ein Medizinstudium an der Universität Mannheim und ist erst vor einer Woche nach Mannheim gezogen. Seinen Namen wird man sicher in der nächsten Zeit öfter lesen. Wie erwartet gewann Michael Chalupsky aus Bruchsal den Halbmarathon vor Stefan Hartmann und Benedikt Weirich. Bei den Frauen machte Merle Brunnée, die Marathonsiegerin des Dämmer Marathon 2022, ihr Ding und gewann souverän in 1:23 Stunden vor Eva Mairle und Angela Hochlenert.

(Foto: PIX Sportfotos) Bei den Herren sicherte sich Michael Chalupsky den Sieg
Frank2

Schon am Samstag hatte das FRANKLIN Läuferfest mit den Kinderläufen und einer sehr gut besuchten Kinderolympiade begonnen. Am Sonntag setzten sich das gute Wetter und die gute Stimmung fort. Auf einer exakt vermessenen 10 Kilometer Strecke und dem offiziell vermessenen Halbmarathon erlebten die Teilnehmer, was sich auf den Konversionsflächen seit der letzten Austragung des FRANKLIN Meilenlaufs in 2021 alles getan hat. Am Beeindruckendsten ist die Entwicklung sicherlich auf SPINELLI, wo die Grundzüge der BUGA 23 für die Läuferinnen und Läufer sichtbar wurde. Aber auch auf FRANKLIN ist die Stadtentwicklung gigantisch. Auf dem jetzt fertig gestellten LOOP konnten die Teilnehmer einmal komplett durch den neuen Stadtteil laufen bis ins Ziel auf dem FRANKLIN FIELD Platz.

(Foto: PIX Sportfotos) Merle Brunnée war die Schnellste bei den Damen
Frank4

Der Lauf über die drei ehemaligen Konversionsflächen in Mannheims grünem Norden geht auf eine Idee der städtischen Entwicklungsgesellschaft MWSP zurück und macht die rasanten Entwicklungen in Mannheim laufend sichtbar. Umgesetzt und organisiert wird der Lauf durch die Mannheimer Sportevent-Agentur M3. M3-Geschäftsführer Christian Herbert war sehr zufrieden mit der Veranstaltung. „Ohne Corona-Beschränkungen der Vorjahre konnten wir mit 1.000 Teilnehmern ein sehr gutes Starterfeld auf den Weg durch FRANKLIN, SPINELLI und Taylor schicken. Ein schönes großes Läuferfest zum Saisonabschluss“, resümierte Herbert.

M3 marathon mannheim marketing GmbH & Co. KG