• Startseite

„Knieschmerz – moderne Therapieformen“

„Knieschmerz – moderne Therapieformen“

Foto Robert Schäfer
K800 Foto Dr. Wolfgang Franz aktuell - Kopie 2
Vortrag von Knie-Experte und Bestseller-Autor Dr. Wolfgang Franz am 5. Mai in Mannheim im Museum Weltkulturen in D5 - Dr. Franz erst vor wenigen Tagen im ZDF zu sehen  

Dr. Wolfgang Franz ist einer der führenden deutschen Knie-Experten. Sein Buch „Knie-Arthrose“ liegt bereits in vierter Auflage vor, im vorigen Jahr hat er über 1300 Knieoperationen durchgeführt und Ärzte aus der ganzen Welt lassen sich von dem Kaiserslauterer Unfallchirurgen in den neuesten Operationstechniken schulen. Patienten, die auf dem Online-Bewertungsportal „jameda“ ihr Votum abgeben, stellen sowohl dem Arzt als auch seinem Pflegeteam regelmäßig Bestnoten aus. Jetzt ist der Bestseller-Autor Dr. Wolfgang Franz unterwegs und hält in Mannheim einen Vortrag für Patienten mit dem Titel: „Knieschmerz – moderne Therapieformen“. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 5. Mai, 19:00 Uhr, im Museum Weltkulturen der Reiss-Engelhorn-Museen in D5, 68159 Mannheim, statt. Der Eintritt ist frei, eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Dr. Wolfgang Franz möchte mit seinem reich bebilderten Vortrag vor allem eines erreichen: Er will den Zuhörerinnen und Zuhörern Mut machen, sich um ihre Kniebeschwerden aktiv zu kümmern. Das Einstiegsbild zeigt einen älteren Mann mit einer Orthese, die sein Knie stützt – auf einem Surfbrett vor Hawaii. „Es geht darum, dass die Menschen wieder den Aktivitäten nachgehen können, die sie machen möchten oder wegen ihres Berufes noch machen müssen“, erklärt Dr. Franz. Er empfiehlt seinen Patienten, sich klare Ziele zu stecken: „Sei es, dass Sie wieder mit ihren Enkelkindern durch den Pfälzerwald wandern oder beim nächsten City-Lauf über zehn Kilometer dabei sein wollen. Ziele motivieren ungemein.“

Die Zuhörerinnen und Zuhörer erfahren eine ganze Menge darüber, wie sie durch angemessene Bewegung und Ernährung ihre Knie in Schuss halten können. Haben jedoch Verletzungen oder Verschleiß dem Knie zugesetzt, stehen dem Experten eine Fülle von Behandlungsmöglichkeiten zwischen sanfter Naturmedizin und Hightech-Operationsmethoden zur Verfügung. Die wichtigsten Verfahren wird Dr. Franz kurz vorstellen.

Auch gegen Arthrose, also dem Knorpelverschleiß, kann man eine Menge unternehmen. Die Betroffenen sollten schädliche Belastungen reduzieren und stattdessen lieber regelmäßig schwimmen, radeln oder walken. In der Apotheke gibt’s sanfte Naturmedizin wie Teufelskralle- oder Weidenrinde-Extrakte zur Schmerzreduzierung. Dem Mediziner stehen mehrere Operationsverfahren zur Verfügung, die von einer Arthroskopie über die Microfracture-Methode bis hin zum Einsatz eines künstlichen Kniegelenks reichen. Im Anschluss an den Vortrag haben die Zuhörerinnen und Zuhörer Gelegenheit, ihre Fragen zu stellen.

Dr. Wolfgang Franz ist Unfallchirurg und Sportmediziner sowie Mitinhaber der Kaiserslauterer Lutrina Klinik. Von 1989 bis 2000 war er Mannschaftsarzt beim 1. FC Kaiserslautern. Der Knie-Spezialist nimmt auch im Krankenhaus Grünstadt Eingriffe vor. Gemeinsam mit dem Viernheimer Medizinjournalisten Robert Schäfer hat er im Herbig-Verlag die beiden Bücher „Die Knie-Sprechstunde“ (2. Auflage) und „Knie-Arthrose“ (4. Auflage) veröffentlicht. Die Video-Clips von Dr. Franz auf youtube über Künstliche Gelenke, Kreuzbandrisse und Meniskusschäden haben sich schon mehrere tausend Menschen angesehen.

Im Fernsehen ist Dr. Franz regelmäßig zu sehen. Vor ein paar Tagen erst erklärte er im ZDF in der "Vollen Kanne", warum Yoga auch Knieverletzungen auslösen und wie man diesen vorbeugen kann. In einer früheren "Vollen Kanne“-Sendung ist zu sehen, wie Dr. Franz bei einer Volleyball-Spielerin ein gerissenes Kreuzband behandelt hat. Auf Pro7 demonstrierte Dr. Franz in der Sendung „Galileo“ die Rekonstruktion eines gerissenen Bandes, das erst kürzlich von belgischen Wissenschaftlern im Kniegelenk entdeckt worden war und das als „neues Körperteil“ in der Presse beschrieben wurde.