Barbara Meier: Figur-Diktat beendet

Foto: highgloss.de - Ähnlich wie Heidi Klum galt auch Barbara Meier in der Modelbranche stets als zu dick.
Barbara Meier
Marathon und Klemens machen sie glücklich

(cat). Wie hart die Modebranche sein kann, bekam Barbara Meier nach ihrem Sieg bei „Germany´s next Topmodel“ im Jahr 2007 zu spüren. Die 29-Jährige: „Ich war lange in Paris und in Mailand und war da eigentlich immer eine der dicksten Models.“ Wenn sie schon fünf Kilo abgenommen hatte, gab es immer eine Agentur die sie aufforderte, noch einmal fünf Kilo zu verlieren. „Es ist schon so, man kann nicht dünn genug sein. Es gibt keine Untergrenze“, so Barbara. Die rothaarige Schönheit erklärte, dass der Konkurrenzdruck die Mädels in eine Spirale treibt, wo man sich fragt: „Soll ich das wirklich noch essen oder soll ich mich lieber noch ein wenig bewegen?“ Erst der Marathon habe ihr dabei geholfen, wieder auf sich selbst zu hören. Durch diesen Sport, „wo man wirklich darauf achten muss was man isst um das Trainingspensum auszuhalten“, habe die Laufsteg-Grazie realisiert, dass ihr Verhältnis zu Essen und zu Bewegung „krank“ gewesen sei: „Ich habe mich immer nur gefragt, wie viel Kalorien hat es? Und ich habe auch nur trainiert, weil ich gesagt habe ich muss abnehmen und Formen haben und nicht um dem Körper etwas Gutes zu tun.“ Auch privat scheint Meier ihr Glück gefunden zu haben. Der Mann an ihrer Seite ist der 40-jährige Unternehmer Klemens Hallmann. Die Ambergerin über die Vorzüge ihres sehr vermögenden österreichischen Freundes: „Mir gefällt, dass Klemens ein Macher-Typ ist, der Dinge anpackt. Er ist nicht der Typ emotionaler Softie, sondern eher der straighte Geschäftsmann, und vielleicht manchmal auch ein bisschen Bad Boy. Aber genau das brauche ich. Gerade weil ich seit jungen Jahren selbstständig bin und gut arbeite, brauche ich einen starken Mann an meiner Seite.“