Thomas Hermanns: Comeback im TV

Foto: highgloss.de - Thomas Hermanns mit seinem Ehepartner Wolfgang Macht.
thomas hermanns wolfgang macht300dpi
Der Comedian moderiert ab sofort eine Kultursendung

(cat). Fans des „Quatsch Comedy Clubs“ erinnern sich an ihn: Thomas Hermanns, der urkomische Moderator mit dem Dauergrinsen im Gesicht. Nun ist der Spaßvogel nach längerer Fernsehabstinenz auf den Bildschirm zurückgekehrt. Ungewöhnlich: Sein TV-Comeback feierte Hermanns nicht mit einer Lachnummer, sondern als Moderator der WDR-Kultursendung „Westart live“. Im Interview mit „Express“ berichtete der Comedian, dass er – wider Erwarten - ein Mensch sei, der reichlich Kultur konsumiere. Theater-, Konzert-, und Museumsbesuche seien an der Tagesordnung, so der bekennende Opern-Fan. Zudem habe Thomas noch als 16-Jähriger an der Ballettstange gestanden. Auch die Reaktionen im Freundeskreis waren positiv: „Das passt ja wie Arsch auf Eimer. Der Job ist perfekt für dich!“ Dennoch ist der neue Moderationsjob eine Umstellung für den Künstler: „Ich arbeite sonst immer vor einem Publikum. Das „ohne Publikum“-Studio ist für mich neu und erstmal ungewohnt. Aber da ich nicht auf Lacher aus bin, sondern auf gute Gespräche und tolle Inhalte, empfinde ich diesen Salon auch mal als angenehm, wo man nicht in ein johlendes Studio geht und sagt „Hier bin ich!“ und „Ich bin sowieso der Tollste“. Nicht nur jobtechnisch, auch privat kann sich Thomas Hermanns glücklich schätzen: Erst im letzten Jahr heiratete er seinen Partner Wolfgang Macht. Seit 17 Jahren sind der Unternehmer und der TV-Star zusammen, die Trauung fand in der Hauptstadt statt – Klaus Wowereit, Kim Fisher, Sänger Sasha und zahlreiche Comedy-Kollegen waren unter den Gästen.