„Mauritia Mack by Leonardo" Schmuckkollektion - Neue Charity-Kollektion unterstützt ein weiteres soziales Projekt

21.000 Euro für den Kinder- und Jugendhospizdienst „KiJu" in der Ortenau sind das erfreuliche Ergebnis der Charity-Schmuckkollektion „Mauritia Mack by Leonardo" 2014. Bereits seit 2010 arbeitet die Ehefrau von Europa-Park Inhaber Jürgen Mack mit dem europaweit führenden Glasanbieter Leonardo zusammen und wählt aus, welchem sozialen Projekt ein Teil des Erlöses gespendet wird. Jährlich werden zwei Kollektionen für den guten Zweck präsentiert.
Mit der Kollektion 2015 Jahr setzt sich Mauritia Mack für ein Mädchenhaus der Don Bosco Mission in Bangalore in Indien ein.

Die Don Bosco Mission engagiert sich weltweit für Straßenkinder und Jugendliche ohne Perspektive. In einem Mädchenhaus in Bangalore finden Opfer von Gewalt und sexuellem Missbrauch sowie bedürftige Kinder ein sicheres Zuhause. Ohne diese Einrichtung könnten die Mädchen ihre Rechte auf ein menschenwürdiges Leben, Gesundheitsfürsorge und vor allem umfassenden Schutz niemals wahrnehmen. Kein Kind soll auf der Straße enden. Jeder hat Talente und sollte die Chance haben, diese zu entfalten. Damit dies auch den betroffenen Mädchen in Indien gelingt, bieten die Don Bosco Mission und Pater Clemens Schliermann ein schützendes Haus zum Lernen und Spielen. Dort erfahren sie christliche Nächstenliebe und lernen, wieder an sich und die Werte des Lebens zu glauben; Verantwortung für sich und andere zu übernehmen.
Der Europa-Park übernimmt seit seiner Eröffnung 1975 soziale Verantwortung. Seit 40 Jahren setzt sich das Familienunternehmen für Bedürftige ein.
Bianca und Oliver Kleine, Inhaber von glaskoch Leonardo, Regine Sixt und Mauritia Mack tragen mit ihren Charity-Kollektionen dazu bei, dass auch benachteiligte Kinder ein Stück weit mehr Vertrauen ins Leben fassen können. Für jedes verkaufte Schmuckstück der Kollektion spendet Leonardo einen festen Anteil des Erlöses an das Hilfsprojekt.

Das farbige Armband „darlin's hope IV" steht dieses Jahr wieder im Zeichen der Hoffnung. Jede Perle hat eine besondere Bedeutung. Mit dieser Charity-Perlenkollektion wird das Mädchenhaus der Don Bosco Mission in Bangalore in Indien unterstützt.

Mit den Charity-Schmuckkollektionen sind bereits einige Projekte unterstützt worden. Im Jahr 2011 wurde das „Elternhaus der Universitätsklinik" in Freiburg unterstützt. 2012 ging ein Teil des Erlöses an „das Europäische Haus der Begegnung" für sozial benachteiligte Jugendliche am Jakobsweg in Nordspanien. Im Jahr 2013 wurde die Kinderklinik Santa Ana in El Salvador unterstützt und der Erlös des Jahres 2014 ging an den Kinder- und Jugendhospizdienst „KiJu" in der Ortenau. Mauritia Mack ist stolz: „Dank des guten Verkaufes der Schmuckkollektion konnten wir bereits 101.500 Euro an vier Projekte weitergeben."
Oliver und Bianca Kleine, Inhaber und Geschäftsführer der Firma glaskoch Leonardo, Regine Sixt, mit ihrer Kinderhilfe Stiftung „Tränchen trocknen", sowie Mauritia Mack und dem Europa-Park liegt das Wohl der Kinder sehr am Herzen. Die Familienunternehmen setzen sich seit Jahren für sozial benachteiligte und kranke Menschen ein. Die Firmen ergänzen sich perfekt und leisten mit den Charity-Kollektionen einen großen Beitrag zur Linderung der Not von Kindern und Bedürftigen.

ep-charity-schmuck-8
K1024 ep-charity-schmuck-8

ep-charity-schmuck-1
K1024 ep-charity-schmuck-1

K1024 ep-charity-schmuck-10