Die bekannteste Bar Kubas zurück auf Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz

credit sven creutzmann
K1024 the bar at buena vista foto 02 credit sven creutzmann

Karibisches Flair pur mit den einzigartigen „Grandfathers of Cuban Music“ und ihrer mitreißenden Show voller Musik, Tanz und kubanischer Lebensfreude am 19. März 2016 im Rosengarten Mannheim

Die legendären Altstars der kubanischen Musik sind wieder da: Vom 4. März bis zum 10. April 2016 kehren die „Grandfathers of Cuban Music“ zurück nach Deutschland und gastieren u.a. am 19. März 2016 im Mannheimer Rosengarten. Sänger, die ihrem hohen Alter trotzend mit Stimmgewalt und Charme die Herzen der Zuschauer zum Schmelzen bringen, eine kubanische Diva, die mit ihrem Feuer den männlichen Kollegen ordentlich einheizt, ein über 80 Jahre alter Rumba-Tänzer, der mit seinem geschmeidigen, immer noch jugendlichen Hüftschwung verführt oder ein Pianist, dessen leidenschaftliches Spiel an den Tasten seine Bejahrtheit vergessen lässt – mit ihren außergewöhnlichen Lebensgeschichten, karibischer Leichtigkeit und dem unnachahmlichen musikalischen Zauber Kubas entführen sie gemeinsam mit hervorragenden Tänzern und einer großartigen Live-Band ihr Publikum in das stimmungsvolle Havanna der vierziger und fünfziger Jahre – in die berühmte „Bar at Buena Vista“.
The Bar at Buena Vista – Zigarren, Rum und der pulsierende Rhythmus Kubas Die musikalische Reise führt an einen Ort, der als Inbegriff kubanischer Lebensfreude gilt und an dem die Altväter der kubanischen Musik seinerzeit zu den gefeierten Größen der Szene gehörten: in den „Social Club“ in Havannas Stadtteil Buena Vista, die wohl bekannteste Bar Kubas. Wenn die Scheinwerfer den Tresen auf der Bühne in rauchiges Licht tauchen, die Eiswürfel in den schweren Rumgläsern leise klirren und rassige Tänzerinnen und Tänzer zu den karibischen Klängen der exzellenten Live-Band über die Bühne wirbeln, entfaltet sich der unvergleichliche Charme Kubas im Handumdrehen. Unterhaltsame Anekdoten aus alten Zeiten verbinden sich mit den mitreißenden Rhythmen der Musik zu einer außergewöhnlichen Mischung aus Konzert und Musical, die spannende wie gleichermaßen humorvolle Geschichten um Liebe, Eifersucht und Versöhnung erzählt.


Selbst schon ein Teil Musikgeschichte: die „Grandfathers of Cuban Music“
Mit legendären Klassikern wie „Dos Gardenias“ oder „Chan Chan“ wurde in der berühmtesten Bar Kubas seinerzeit ein Stück Musikgeschichte geschrieben. The Bar at Buena Vista feiert die von Toby Gough für die Show wiederentdeckten Musikgrößen von damals als Zeugen dieser grandiosen Geschichte. Der unvergleichliche Sänger Julio Alberto Fernández, der „Gentleman in Weiß“, wie er aufgrund seines markanten Kleidungsstils auch bezeichnet wird, arbeitete bereits mit dem durch Wim Wenders´ Buena Vista Social Club populär gewordenen Musiker Compay Segundo zusammen. Als Mitglied in dessen weltberühmten „Compay Segundo Quartet“ reiste er schon wiederholt durch Europa. Ein weiterer Star der Show ist Sänger Ignacio „Mazacote“ Carrillo, der trotz seines hohen Alters eine ansteckende Lebensfreude versprüht und mit seiner beeindruckenden Stimme und seinem verführerischen Charme noch immer die Frauenherzen höher schlagen lässt. Der Sänger, der bereits an der Seite von Ibrahim Ferrer und den Afro-Cuban Allstars auf der Bühne stand, wurde für seine lebenslangen Bemühungen um die kubanische Musik mit dem angesehenen Adolfo Guzmán Award ausgezeichnet. Mit außergewöhnlicher Fingerfertigkeit und leidenschaftlichem Spiel an den Tasten begeistert der Pianist Lázaro Valdés. Aus einer bekannten kubanischen Musikerfamilie stammend war er lange Jahre Teil der Band um Benny Moré und stand bereits mit der legendären Omara Portuondo auf der Bühne.
Aber auch die kubanische Diva Siomara Valdés, die als wahre Lady nicht über ihr Alter spricht, steht ihren männlichen Kollegen in puncto Energie und Bekanntheit in nichts nach: Die stimmgewaltige Sängerin trat regelmäßig als Special Guest in Havannas legendärem „Cabaret Tropicana“ auf und legt bei ihren Auftritten immer wieder karibisch-feurige Tanzeinlagen aufs Bühnenparkett. Unterstützt wird sie dabei von einem weiteren kubanischen Mythos: Was nämlich die Altstars der Show für die Musik Buena Vistas sind, bedeutet Rumba-Legende Luis Chacón „Aspirina“ Mendive für den Tanz. Aus einer der bekanntesten Rumba-Familien Havannas stammend, gilt „Aspirina“ mit über 80 Jahren auch heute noch als einer der größten Tänzer seines Fachs überhaupt. Er zeigt den einzigartigen afro-kubanischen Tanz, der seinen Ursprung in den Straßen Havannas und Matanzas hat, in seiner unverfälschten und ursprünglichen Form.
Ein feuriges Tanzensemble und grandiose Musiker
Gemeinsam sind die kubanischen Altstars den jungen Nachwuchstänzern und -musikern noch immer glühendes Vorbild und so fügen sich Jung wie Alt in ihrer gemeinsamen Leidenschaft für den Tanz und die Musik auf der Bühne zu einem grandiosen Ensemble zusammen: Die rassigen Tänzerinnen und Tänzer um Eric Turro Martinez, den Meister des traditionellen kubanischen Son, auch treffend „Hurricane del Caribe“ genannt, werden begleitet von einigen der besten Musiker Kubas, die mit den so typischen Instrumenten wie Congas, Trompete oder Tres für die authentisch-kubanischen Klänge sorgen.
The Bar at Buena Vista: Ein mitreißendes Tanzvergnügen mit der unverkennbaren Musik Kubas, das voll karibischer Leichtigkeit und kubanischem Temperament sein Publikum für einen Abend auf einen Kurztrip nach Kuba entführt – auf eine Zeitreise der ganz besonderen Art.
Der Vorverkauf läuft! - 19.03.2016 Mannheim, Rosengarten