Weine wie im Paradies

Volker Weßbecher
20180705I290C67

Viele strahlende Gesichter gab es gestern Abend bei der TOP TEN Riesling Gala im 5-Sterne Relais und Chateâux Hotel Dollenberg in Bad Peterstal-Griesbach (Schwarzwald) im Renchtal.
Im Wettbewerb, der wieder vom Badischen Weinbauverband als Blindverkostung durchgeführt worden war, standen insgesamt 22 Betriebe aus dem Weinparadies Ortenau. Die Jury hatte demnach 68 Rieslinge der Jahrgänge 2016 und 2017 zu bewerten. Alljährlich werden dabei auch die drei besten trockenen Riesling Weine gekürt.
Bei dieser Prämierung, TOP TEN Riesling 2017, die 3 besten trockenen Weine, erzielte der 2017 Riesling Qualitätswein trocken „Ortswein“ vom Weingut Nägelsförst in Baden-Baden den 1.Platz. Platz 2 ging an das Weinhaus Siegbert Bimmerle (Renchen-Erlach) mit einem 2017 Riesling Kabinett trocken. Die Alde Gott Winzer Schwarzwald eG (Sasbachwalden), belegte mit ihrem 2017 Riesling Spätlese trocken Platz drei.
Beim Wettbewerb Riesling TOP TEN Betriebe 2018 belegte die Alde Gott Winzer Schwarzwald eG (Sasbachwalden, Kellermeister Michael Huber) den 1. Platz. Platz 2 ging an´s Weinhaus Siegbert Bimmerle (Renchen-Erlach, Kellermeister Thomas Hirt) und den 3 Platz errang das Schwarzwaldweingut Andreas Männle (Durbach, Kellermeister Christian Idelhauser).
Unter die besten 10 Riesling TOP TEN Betriebe der Ortenau kamen weiterhin (in alphabetischer Reihenfolge), Weingut Nägelsförst (Baden-Baden, Kellermeisterin Annette Bähr), Baden-Badener Winzergenossenschaft eG (Baden-Baden-Neuweier, Kellermeister Christoph Zeidler), Weingut Alexander Laible (Durbach), Weingut Schwörer (Durbach, Kellermeister Bruno Serrer), Weingut Tobias Köninger (Kappelrodeck), Winzerkeller Hex vom Dasenstein eG (Kappelrodeck, Kellermeister Alexander Spinner) und die Oberkircher Winzer eG (Oberkirch, Kellermeister Martin Bäuerle.
Was das Niveau anging war „das eine der besten Riesling Verkostungen, die wir im Rahmen der TOP TEN je hatten“, betonte Hubert Zöllin vom Badischen Weinbauverband. Als herausragend bezeichnete er die Kabinett-Runde, die „extrem überzeugend war. Das gibt es so nicht unbedingt bei jeder Verkostung.“
Die Jury, aus Fachleuten von Weingütern, Winzergenossenschaften und Fachjournalisten außerhalb der Ortenau, lobten die exzellente Stilistik bei den trockenen Weinen sehr.
Die feierliche Verleihung der Urkunden nahm der Vorsitzende des Weinparadies Ortenau e.V., Dr. Ralf Schäfer, charmant unterstützt von der Ortenauer Weinprinzessin Elena Batzler, vor.
Die Gäste der Gala hatten im 5-Sterne Relais & Chateâux Hotel Dollenberg in Bad Peterstal-Griesbach Gelegenheit, alle Siegerweine, korrespondierend zum 5-Gänge-Menü von 2-Sterne-Koch Martin Herrmann, zu verkosten. Die Winzerinnen und Winzer gaben an ihren Ständen, im Spiegelsaal des Hotels, gerne Informationen, zum Weinbau in der Ortenau. Die Alde Gott Winzer Schwarzwald eG, als bester Riesling Betrieb der Ortenau, wurde mit dem „Dollenberg-Pokal“ geehrt.
Hotelier Meinrad Schmiederer in seiner Rede: „Die Weinbaubetriebe müssen sich mit ihren Nachbarn messen. Dies steigert immer wieder die Qualität der Produkte. Der Wein ist ein wichtiges Aushängeschild der Region. Jeder Gast fährt zuerst einmal durch die Weinberge der Ortenau, bevor er unser Hotel erreicht. Somit sind die Weinberge die beste Werbung für unser Haus und für die Region.“
Moderiert hatte den Gala-Abend der charmante Botschafter des Schwarzwaldes und Botschafter des Hotel Dollenberg, Hansy Vogt aus Ettenheim.

Text und Fotografie: Volker Weßbecher/ FAWpress