Die „Bunten“ aus Gieboldehausen bei „Immer wieder sonntags“!

Volker Weßbecher/ FAWpress
20190630II90C75VW

Gieboldehausen? - Gieboldehausen? - Wer kennt schon Gieboldehausen?

Gieboldehausen ist ein Flecken und der Sitz der Samtgemeinde Gieboldehausen im Landkreis Göttingen in Südniedersachsen, im Dreiländereck Niedersachsen, Hessen und Thüringen. In der Samtgemeinde Gieboldehausen, aus dem niedersächsischen Landkreis Göttingen, haben sich zehn Gemeinden zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte zusammengeschlossen. Der Verwaltungssitz der Samtgemeinde ist in Gieboldehausen, dem Mittelpunkt der Welt, wie Bürgermeisterin Maria Bock Ihren „Flecken“ beschreibt.

Bis vergangenen Sonntag, 30. Juni 2019, hatte Gieboldehausen, mit knapp 4100 Einwohnern, fast niemand richtig gekannt! Dies hatte sich aber schon leicht geändert gehabt, als bei der TV-Live-Sendung der ARD, am Sonntagmorgen des 23. Juni 2019, in der 5. Sendung 2019 von „Immer wieder sonntags“, der Dart-Pfeil, beim „Deutschland-Bingo“ auf der Deutschlandlandkarte, eben in den Ort Gieboldehausen eingeschlagen hatte und die Vertreter aus dem Eichsfeld in die 6. Sendung von „Immer wieder sonntags“, mit Moderator Stefan Mross, eingeladen wurden.

Und sie kamen, die Gäste aus Gieboldehausen! Zur 6. Sendung vón „Immer wieder sonntags“, am Sonntag, 30. Juni 2019, in die „Iws“-Arena, im Europa-Park in Rust bei Freiburg! Und wie sie kamen! Voran Bürgermeisterin Maria Bock (seit 2013 im Amt)! Alle Überragend der „Bunte“, die Symbolfigur des Flecken. Immer voran, immer vor dem Gemeinderat – bis der „Bunte“ bei den Kindern stehenbleibt und die anderen ziehen lässt! Die „Bunten“ sind aus sieben Orten entstanden. Deshalb tragen sie unter den Einheimischen auch den Nicknamen „Die Siebensinnigen“! – Weil eben jeder und jede oftmals eine andere Meinung hat!

Und im Schlepptau des „Bunten“ und Bürgermeisterin Maria Bock aus Untereichsfeld auch noch das Duo „Kinkerlitzchen - lustige Wirtshausmusik“, Heiko Lendeckel und Niels Thüne aus Obereichsfeld, was vor 30 Jahren, Untereichsfeld BRD, Obereichsfeld DDR, gar nicht möglich gewesen wäre.

Niels, das lustige Gesicht! Heiko, die große Klappe! Und - Niels, der beste Grimassenschneider des Eichsfelds. Jedes Lied, jeden Witz und jeden Gag verziert er durch seine außergewöhnliche Mimik. Dazu spielt er wahlweise Saxophon oder zupft seinen „Teekistenbass“. Es ist erstaunlich, wie ein Mensch stundenlang so viel Blödsinn reden kann, aber Heiko kriegt das hin! - Pausenlos bespaßt er das Publikum und spielt dazu eines seiner Akkordeons.

Im „Deutschland-Bingo“ stellte Bürgermeisterin Maria Bock nun Ihren Flecken Gieboldehausen, mit allerlei Leckereien der Region, vor! Ob Erdbeermarmelade, Quitten-Apfel-Most, der bei Stefan Mross die Laune steigen lässt und dem es nach dem Genuss des Mostes viel besser geht, bis hin zur „Eichsfelder Mettwurst“, eine einzigartige regionale Spezialität aus dem Eichsfeld, verarbeitet mit schlachtwarmem Fleisch, gewürzt nach alter Familienrezeptur und getrocknet nach einer Reifezeit von vier bis sechs Monaten - eine einzigartige Delikatesse!

Ergänzt wurde die Präsentation von Gieboldehausen durch das Duo „Kinkerlitzchen“, das zwei Wochen vor der Sendung gerade ihre neue CD „Landleben“ auf den Markt gebracht hatte. Kurzerhand hatten die beiden Musiker aus Thüringen das Lied „Landleben“ noch um zwei Strophen, extra für ihren Auftritt, bei „Immer wieder sonntags“, erweitert:

Am Mittelpunkt von Deutschland
da liegt ein schöner Ort
dort fühl ich mich zuhause
und will nie wieder fort!
Er heißt Gieboldehausen
liegt im Eichsfelder Land
dort werden alle Leute
die Bunten nur genannt….

Und in der nächsten Sendung von „Immer wieder sonntags“, am Sonntag, 07. Juli 2019, wird sich, nachdem Bürgermeisterin Maria Bock den Dart-Pfeil auf die Deutschlandkarte geworfen hatte, die Gemeinde Oberviechtach in Bayern, südöstlich von Weiden in der Oberpfalz, beim „Deutschland-Bingo“, präsentieren!

Text und Fotografie: Volker Weßbecher/ FAWpress