art KARLSRUHE

Diana Rasch
ColmarSchulteGoltzGaleristbekanntalsSachverständigerausBaresfuerRareszusammenmitJinyLanP2128873

Noch bis zum Sonntag, 16. Februar findet die 17. art KARLSRUHE, die internationale Kunstmesse für klassische Moderne und Gegenwartskunst, in den Karlsruher Messehallen statt, die am 13.02.2020
ihre Tore für die Besucher öffneten.
Mehr als 200 internationale Galerien stellen etwa 1500 Künstlerinnen und Künstler aus 15 Ländern aus und decken damit eine Zeitspanne von 120 Jahren ab. Gezeigt wird eine Mischung aus arrivierter und junger Kunst, Gemälde, Skulpturen, Objekte, Originalgrafiken, Zeichnungen und Fotografie.

Ein kleiner Einblick in das Programm der ausstellenden Galerien:

Diana Rasch
Fabrizius2Irinaund MarinaFabrizius P2128942

Gezeigt werden Künstler des 20. Jahrhunderts wie Lotte Laserstein, Gabriele Mündter, Tamara de Lempicka und Käthe Kollwitz. Die klassische Moderne wird u.a. vertreten mit Lovis Corinth, Max Ernst, Pablo Picasso, Otto Dix, Ernst Ludwig Kirchner und Joan Miro. Arbeiten der Zero-Bewegung werden gezeigt, etwa von Heinz Mack, Otto Piene, und Günther Uecker. Außerdem ist Gegenwartskunst von Christo, Alex Katz, Jeff Koons, Julian Schnabel, Cindy Sherman und Richard Serra zu sehen, zudem Pop-Art von Roy Lichtenstein und Andy Warhol. Zahlreiche Galerien bieten die Werke von Gerhard Richter an. Weitere Gegenwartskünstler wie Georg Baselitz, Karin Kneffel, Markus Lüpertz, Neo Rauch und Daniel Spoerri werden gezeigt.

Außerdem wird bei der art KARLSRUHE das Augenmerk in diesem Jahr auch verstärkt auf die Werke von Künstlerinnen gerichtet.

Zwei Sonderschauen werden gezeigt: Druckgrafik und konkrete Kunst.

Sehr interessant ist die "Sonderausstellung der Stiftung Hans-Peter Haas - Serigraphien großer Meister von Ackermann bis Vasarely". HPH Hans Peter Haas aus Echterdingen, der Pionier des künstlerischen Siebdrucks, zeigt 100 Werke aus seiner privaten Sammlung. Er ist inzwischen 85 Jahre alt und kann auf 66 Jahre HPH zurückblicken.
Haas ist einer der renommiertesten Druckgrafiker der Welt, er hat die Werke sehr vieler berühmter Künstler gedruckt, wie Kandinsky, Salvador Dali, Max Ernst, Wiily Baumeister, Max Ackermann, Vasarely, Heinz Mack, Ben Willikens, Christo, James Francis Gill, Roy Lichtenstein, Andy Warhol, Werke, die sich häufig bei den ausstellenden Galeristen wiederfinden. Probeabzüge oder auch die Dankesgaben der Künstler für seine besondere Herangehensweise, mit der er höchste Qualität erreichte, hat Hans Peter Haas über bald sieben Jahrzehnte aufbewahrt.

Britta Wirtz, die Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe und Kurator Ewald Karl Schrade erwarten
etwa 50.000 Besucher. Die Gäste der sehr sehenswerten und inspirierenden Ausstellung mit einem großen Spektrum erwartetet nicht nur Kunst, für die ein sehr großes Budget erforderlich ist, Kunstbegeisterte können auch preiswerte Werke erstehen.