SCHÜLERFIRMEN BLACK FOREST SOAP FACTORY UND ROTTWEIL.LIFE GEWINNEN DEN DIGITALEN LANDESWETTBEWERB IN BADEN-WÜRTTEMBERG

Gräber
rottweil.lifeTeamfoto

Aufgrund der Corona-Pandemie konnten sich die Schülerfirmen in Baden-Württemberg leider nicht
persönlich auf dem Landeswettbewerb kennenlernen. JUNIOR entschied sich dafür, den Wettbewerb
digital durchzuführen, sodass die Schüler auch in dieser außergewöhnlichen Zeit ihre Erfolge
präsentieren und feiern können. Die Jugendlichen gewinnen dadurch wertvolle Erfahrungen in
digitaler Medienkompetenz, im Teamwork aus dem Homeoffice und in spontan gefragter Flexibilität.

Beim digitalen Landeswettbewerb präsentieren sich die Schülerfirmen - wie in den letzten Jahren vor
Ort - einer Expertenjury. Die Bewertungskriterien wurden für den digitalen Wettbewerb leicht
verändert: Geschäftsidee und Geschäftsbericht blieben, neu sind die Gestaltung eines Werbeflyers,
die schriftliche Beantwortung der Juryfragen und eine Unternehmenspräsentation als Video.
Ausgezeichnet wird die Schülerfirma mit dem stimmigsten Gesamtkonzept. Dazu zählen auch der
Entwicklungsprozess der Schüler, ihr Umgang mit Herausforderungen im Team und die Fähigkeit,
potenzielle Kunden und Investoren zu begeistern.

FÖRDERUNG IN BADEN-WÜRTTEMBERG

Die IW JUNIOR gGmbH wird in Baden-Württemberg vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und
Wohnungsbau Baden-Württemberg im Rahmen der Landeskampagne Start-up BW, vom Ministerium
für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und von Südwestmetall gefördert.

ÜBER DIE JUNIOR PROGRAMME

Wie schafft man es, Jugendlichen das komplexe Thema Wirtschaft realitätsnah zugänglich zu
machen? Ganz einfach, man lässt sie ein eigenes Unternehmen gründen. In unseren bundesweiten
JUNIOR Schülerfirmenprogrammen werden Schüler zu Unternehmern, erproben im Team
unternehmerisches Handeln und lernen, verantwortungsvoll Entscheidungen zu treffen. So werden
wichtige Kompetenzen gestärkt, die Jugendliche fit für die Zukunft machen.