„Baden-Racing“ möchte, trotz der viel zitierten „Corona-Pandemie“, die Große Woche 2020 durchziehen!

Volker Weßbecher/ FAWpress
VW20200524I336A

Trotz „Corona-Pandemie“ wird die Große Woche, das wichtigste internationale Galopp-Meeting in Deutschland, auf der Galopprennbahn im badischen Iffezheim bei Baden-Baden, wieder großen Sport bieten. „An fünf Renntagen tragen wir sechs der sportlich und züchterisch so wertvollen Gruppe-Rennen, für die deutsche Vollblutzucht aus“, sagt Jutta Hofmeister, Geschäftsführerin des Veranstalters, „Baden Racing“!

Hinzu kommen noch drei Listenrennen, zwei hoch dotierte BBAG-Auktionsrennen und ein Listenrennen für Arabische Vollblüter.
Insgesamt hat „Baden Racing“, an fünf Renntagen (Sa. 05.09., So. 06.09., Fr. 11.09., Sa. 12.09., So. 13.09.2020), 55 Rennen ausgeschrieben.

Das gesamte Preisgeld beträgt mehr als 900.000 Euro!
Der erste Start an allen fünf Renntagen ist um 13.15 Uhr geplant!

Mit Enttäuschung hat „Baden Racing“ allerdings auf eine Mitteilung des Baden-Württembergischen Kultusministeriums in Stuttgart reagiert, das, aufgrund der, wie sich die Damen und Herren in Stuttgart auszudrücken pflegen, „anhaltenden Corona-Pandemie“, nach wie vor, bis Ende Oktober, nur Sportveranstaltungen mit maximal 500 Teilnehmern erlaubt. Ein Schlag ins Gesicht eines jeden Großveranstalters! Es sei denn, man hat gute Beziehungen nach Stuttgart! Dann werden auch bis zu 15.000 Besucher und mehr zugelassen!

Am Freitag, 04. September veranstaltet die BBAG (Baden-Badener Auktionsgesellschaft), wieder ihre diesjährige Jährlingsauktion auf dem Gelände der BBAG und in der Auktionshalle an der Iffezheimer Galopprennbahn. Der Eintritt zur Auktion ist frei! Es ist höchst interessant, einmal eine Pferdeauktion haut nah miterleben zu können.

Text und Fotografie: Volker Weßbecher/ FAWpress