Besuch der Show "DREAM FACTORY" im Friedrichsbau Varieté Stuttgart für bedürftige Seniorinnen und Senioren - ermöglicht vom Verein "Stille Not Stuttgart"

Am Sonntag, 20.11.2022 startete der Verein "Stille Not Stuttgart e. V." sein Weihnachtsprogramm für bedürftige Stuttgarter Seniorinnen und Senioren mit dem Besuch der aktuellen Haus-Produktion "DREAM FACTORY - Varieté meets Hollywood" im Friedrichsbau Varieté Stuttgart und lud zur Auftaktveranstaltung die ersten 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Show und Essen ein.

Insgesamt kann der Verein "Stille Not Stuttgart" unter dem Vorsitz von Frau Gudrun Weichselberger-Nopper, der Gattin des Stuttgarter Oberbürgermeisters, jetzt 300 Einladungen an bedürftige Menschen vergeben, die die Show „DREAM FACTORY“ kostenlos genießen dürfen. Dies verteilt auf 10 Termine von November 2022 bis Februar 2023. Überdies werden die Seniorinnen und Senioren, so wie es sich viele der Gäste beim klassischen Varietétheaterbesuch gönnen, noch zusätzlich im Rahmen der Abendvorstellung zu einem warmen Essen und einem Getränk eingeladen bzw. die Besucher der Nachmittagsvorstellung zu Kaffee und Kuchen und diese erhalten außerdem noch ein liebevoll bestücktes "Vespertäschle" mit für zu Hause.

Der gemeinnützige Verein unterstützt mit dieser Aktion Rentnerinnen und Rentner, die sich die Teilnahme an diesen Kulturveranstaltungen nicht leisten könnten. Es seien die Menschen, die das Land nach dem Krieg wieder aufgebaut haben, insbesondere seien es Frauen, die einen beachtilchen Beitrag geleistet haben und denen es jetzt an Notwendigem mangelt, aber auch daran, „sich ab und an mal eine Kleinigkeit zu gönnen“, sagt Gudrun Nopper und: „Wir möchten den Menschen Freude schenken“.

Spenden ermöglichen dies.

Der Verein „Stille Not“ wurde im Frühjahr 2021 gegründet. In den Blick genommen werden die bedürftigen Menschen, „die im Stillen leiden und keine Lobby haben“, „Bedürftige, die keine Stimme haben und sich für ihre Not schämen“. Für sie setzen sich die sozial und ehrenamtlich Engagierten ein - sei es für notwendige Anschaffungen oder auch für die Teilhabe an Kunst und Kultur. Die ersten Projekte werden den älteren Mitmenschen gewidmet.

Zahlreiche weitere Aktionen wurden und werden durchgeführt. Weitere Informationen sind auf der Homepage des Vereins einsehbar:
www.stille-not-stuttgart.de

Diana Rasch
DRPB205555b1

Timo Steinhauer, Geschäftsführer des Friedrichsbau Varieté Stuttgart, Gudrun Weichselberger-Nopper, Vorsitzende von "Stille Not Stuttgart e.V.", Michael Schmücker, Geschäftsführer der Schmücker Gastro & Catering GmbH bei der Auftaktveranstaltung

Text und Foto: Diana Rasch