• Startseite
  • Lokales
  • Baden Württemberg
  • Heidelberg
  • Heidelberg führt Videoüberwachung ein – erst herkömmlich, später ein „intelligentes“ System Kriminalprävention: Gemeinderat gibt weiteres Geld für die Anschaffung und Installation von Kameras frei

Studierende veranstalten Charity Lauf „PEACEathlon“

K1024 thumbnail peaceathlon2015 001Heidelberg – Der gemeinnützige Verein von „Studieren Ohne Grenzen Heidelberg e.V.“ veran-staltet bereits zum 9. Mal am 12. Juni von 15-17 Uhr den Charity Lauf PEACEathlon auf dem Gelände des Instituts für Sport und Sportwissenschaft (INF 700) der Universität Heidelberg.

Der PEACEathlon steht unter dem Motto „Laufen hilft“. Durch die Teilnahme werden Spenden-gelder generiert, die zur Förderung zweier sozialer Projekte eingesetzt werden.
Ziel der ehrenamtlich engagierten Studierenden ist es einerseits, mit den Spendengeldern zur Finanzierung eines Stipendienprogramms in Sri Lanka, dem sich der Zweigverein Heidelberg von „Studieren Ohne Grenzen“ gewidmet hat, beizutragen. Andererseits wird ein Teil der Spen-dengelder an die Initiative „Heart Racer Team e.V.“ gehen, die Kindern mit Behinderung und krebskranken Kindern gemeinsamen Sport ermöglichen.

Einzelläufer und Teams laufen auf einen ca. 1 km langen Kurs um die Stadionbahn herum, Rennrollstuhlfahrer fahren auf der 400 m langen Stadionbahn - je mehr, desto besser. Denn mit jeder erlaufenen Runde erhöht sich der Betrag für den guten Zweck! Das Startgeld kann jeder selbst festlegen und fließt als Spende in die Zielprojekte. Die jeweils drei Besten aus den Kate-gorien Einzelläufer, Team und Kinder erhalten einen kleinen Preis. Außerdem wird es auch dieses Jahr wieder einen Kostümwettbewerb geben! Wer also Lust hat; sich zu verkleiden und seiner Kreativität freien Lauf lassen, ist herzlich eingeladen mitzumachen.
Für alle Teilnehmer wird Wasser bereitgestellt und andere Getränke sowie Essen werden günstig angeboten – der Gewinn fließt zu 100% an die beiden Zielprojekte. Also: Laufschuhe an und los, denn: „Laufen hilft!“