• Startseite
  • Lokales
  • Baden Württemberg
  • Heidelberg
  • Der Neckarlauer ist fertig – und mit ihm der erste Bauabschnitt der Neckarpromenade Eröffnung im Rahmen von „Sommer am Fluss“ – mit Rollstuhl, Kinderwagen & Co. leichter an den Neckar

Fußball-Europameisterschaft: Alle Teilnehmerländer haben Fans in Heidelberg

K1024 HD EinwohnerTürkei mit dem potenziell größten Anhang, aber auch fünf Isländer könnten mitjubeln

Bei der anstehenden Fußball-Europameisterschaft in Frankreich (10. Juni 2016 bis 10. Juli 2016) fiebern Fans in aller Welt mit ihren Nationalteams mit – natürlich auch in Heidelberg. In der international ausgerichteten Wissenschaftsstadt dürfte jede der 24 Mannschaften ihre Anhänger haben. Zumindest sind in Heidelberg Staatsangehörige aller Teilnehmerländer offiziell gemeldet.
Mit 2.323 Personen hat die Mannschaft aus der Türkei die mit Abstand stärkste potentielle Fan-Gruppe. Es folgen Italien (1.854 Personen), Polen (1.432 Personen), Spanien (1.088 Personen) und das Gastgeberland Frankreich (985 Personen). Island (5 Personen) und Albanien (99 Personen) sind zahlenmäßig am geringsten vertreten. Insgesamt leben in Heidelberg 13.394 Personen mit der Staatsangehörigkeit eines der insgesamt 23 ausländischen Teilnehmerländer. Bei einer Einwohnerzahl von rund 150.000 Einwohnern sind somit etwa neun Prozent der Bürgerinnen und Bürger in Heidelberg potentielle Anhänger eines ausländischen Teams.

Bei einem Blick auf die in Heidelberg lebenden Menschen mit Migrationshintergrund aus den 23 ausländischen Teilnehmerländern wird deutlich, dass die Jubelrufe noch lauter werden könnten: Nach dem Stand zum Jahresende 2014 leben in Heidelberg insgesamt 26.075 Menschen mit Migrationshintergrund aus den Teilnehmerländern. Betrachtet man die potentiellen Fans hinsichtlich der Menschen mit Migrationshintergrund, so verändert sich auch die Rangfolge der Fan-Gruppen: Die meisten Anhänger könnte demnach Polen (4.785 Personen) haben, gefolgt von der Türkei (4.118 Personen), der Russischen Föderation (2.717 Personen), Italien (2.262 Personen) und Frankreich (1.603 Personen).
In ganz Baden-Württemberg sind nach den Daten des Ausländerzentralregisters vom Statistischen Landesamt ebenfalls die Türkei (262.094 Personen) sowie Italien (178.068 Personen) die beiden Teams mit der potentiell größten Fan-Gemeinde. Auf den Plätzen drei bis fünf folgen dann jedoch Rumänien (102.070 Personen), Kroatien (92.092 Personen) und Polen (79.073 Personen). Die kleinste Fangruppe hat auch im Land Island (200 Personen).