Demokratie unter Druck - Was bedeutet der Sturm auf das Kapitol für die westliche Demokratie?

SPD MA
SPDwash

Online Diskussion mit Dr. Stefan Fulst-Blei, SPD-Landtagsabgeordneter für den Mannheimer Norden und Prof. Dr. Marc Debus, Politikwissenschaftler und Leiter des Lehrstuhls für vergleichende Regierungslehre an der Uni Mannheim.

Wann: Freitag, 15. Januar um 18 Uhr
Wo: Online Konferenz auf der Facebook Seite von Dr. Stefan Fulst-Blei undefined

Gebannt schaute die Welt am 6. Januar 2021 nach Washington, als eine Sitzung des US-Kongresses und Senats von einem wütenden Mob unterbrochen wurde, der das Kapitol, in dem Kongress und Senat tagten, stürmte. Was war passiert? Der Kongress und der Senat waren zusammenkommen um die Ergebnisse der Präsidentschaftswahl abschließend zur Kenntnis zu nehmen. Normalerweise Routinesitzung, die jedoch durch noch-Präsident Trump und seinen Unterstützern wahrheitswidrig zum Endkampf um die angeblich „gestohlene“ Präsidentschaftswahl aufgebaut wurde.
In den USA wird seitdem hitzig diskutiert, welche Bedeutung dieser von den Präsidenten selbst mit angestiftete Aufstand hat und welche Konsequenzen für die Anstifter angemessen sind. Gemeinsam mit Prof. Marc Debus, Politikwissenschaftler der Universität Mannheim diskutiert Dr. Stefan Fulst-Blei MdL was dieses Ereignis über die Stabilität westlicher Demokratien aussagt. Sind Parallelen nach Deutschland zu ziehen? Wie muss man mit gewählten Politikern umgehen, die, wie Trump, die Demokratie nicht achten? Wie kann das Vertrauen in die Demokratie wiederaufgebaut werden? Diskutieren Sie mit!