Sinsheim rückt in den Blickpunkt von Baden-Württemberg

STS
K1024 DSC 1771

12.11.2015

Sinsheim rückt in den Blickpunkt von Baden-Württemberg

Heimattage 2020 unter dem Motto „Facettenreiche Heimat – traditionell, freiheitlich, modern“

Zur Auftaktveranstaltung für die Heimattage 2020 hieß Oberbürgermeister Jörg Albrecht die anwesenden Mitglieder des Landesausschusses für Heimatpflege und das Organisations-Team der Stadtverwaltung willkommen. Andreas Schüle, Leiter des Referats Landesmarketing und Veranstaltungen im Staatsministerium Baden-Württemberg, veranschaulichte in einer kurzen, prägnanten Präsentation die Grundsätze zur Gestaltung der Heimattage. Eine enge Zusammenarbeit mit dem Landesausschusses Heimatpflege, dem Staatsministerium und den anderen Ausrichterstädten der Heimattage ermöglicht es, aus einem engmaschigen Ehrfahrungsnetz zu profitieren. Neben Sponsorenakquise, Marketing und der Strukturierung der mannigfaltigen Veranstaltungen gilt es in den nächsten Monaten auch, Ideen und Inspirationen zu konkretisieren.

Amtsleiterin Sandra Aisenpreis stellte die bisherigen Planungen der Heimattage in Sinsheim unter dem Motto „Facettenreiche Heimat – traditionell, freiheitlich, modern“ vor und beeindruckte die Gäste schon jetzt mit einem vielfältigen und abwechslungsreichen Programm:

Zusätzlich zu den Landesfesttagen im September und dem Baden-Württemberg-Tag im Frühjahr will man verteilt über das ganze Jahr Veranstaltungen zum Motto anbieten: Ein Freiheitsfest zum 1250-jährigen Jubiläum Sinsheims, Familiensporttage und Kulturveranstaltungen, wie z.B. „Baden-Württemberg rockt“, sind nur einige der bisherigen Planungen. Alle Altersgruppen sollen sich angesprochen fühlen um den facettenreichen Heimatbegriff zum Leben erwecken. Ziel ist es, alle Vereine, Altersgruppen, Institutionen, Kulturen, Religionen, Ortsteile etc. von Beginn an in die Planungen mit einzubeziehen. Kreative Ideen sollen den traditionellen Heimatbegriff modern und zeitgemäß interpretieren und das „Wir-Gefühl“ stärken. Eine Kick-Off-Veranstaltung und Arbeitsworkshops sind im Frühjahr 2016 geplant. Sie sollen möglichst viele ansprechen und „querdenken“ ermöglichen. Mit dem Satz „Alle sind aufgerufen mitzumachen – nur so kann der vielschichtige Heimatbegriff mit Leben gefüllt werden!“, schloss Oberbürgermeister Jörg Albrecht die erste Zusammenkunft zur Planung der Sinsheimer Heimattage im Jahr 2020.