In Namen der Rose

Stadt Weinheim
K800 Rosen im HKG

Führung im Weinheimer Heilkräutergarten am 7. Juni und Workshop am 13. Juni

Weinheim. Ein betörender Duft liegt gerade über dem Weinheimer Heilkräutergarten im Schlosspark. Er stammt von der Alten Englischen Duftrose, die sich an einer Pergola majestätisch nach oben rankt. Im Heilkräutergarten auf den Terrassen am Blauen Hut wachsen einige Rosensorten – und sie stehen jetzt und in den nächsten Tagen in voller Pracht.

Rosen duften nicht nur wundervoll, sie eignen sich auch bestens für gesundheitsfördernde Heilmittel aller Art, weiß Astrid Eichelroth, die Weinheimer Kräuterfee. Berühmt ist Rosenblütentee, der ausgleichende Wirkung auf das Gemüt hat, aber auch für reine Haut sorgt – Anti-Aging aus der Rose. Es gibt aber auch Salben, die man herstellen kann, sowie schmackhafte und gesunde Gelees. Darüber wird Astrid Eichelroth im Zuge ihrer nächsten öffentlichen Führung durch den Weinheimer Heilkräutergarten am Sonntag, 7. Juni, 11 Uhr, berichten. Die Führung wird wie jeden ersten Sonntag im Monat kostenlos angeboten, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Am Samstag darauf, am 13. Juni, 10 Uhr, findet dann auch die nächste Jubiläumsaktion des 20 Jahre alten Heilkräutergartens im Namen der Rose statt. Astrid Eichelroth zeigt, wie man aus Rosenblättern und duftenden Kräutern selbst Seifen herstellen kann.