• Startseite
  • Lokales
  • Hessen
  • Bensheim
  • POL-DA: Bensheim: Streit zwischen drei jungen Männern eskaliert / Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest / Ermittlungsverfahren eingeleitet

Nachhaltigkeit im Krankenhaus

bhkw 1Bensheimer Heilig-Geist Hospital nimmt eigenes Blockheizkraftwerk in Betrieb

 Im Heilig-Geist Hospital Bensheim freut man sich, dass sich die positive Entwicklung des Hauses nun auch auf dem ökologischen Feld fortsetzt. Mit dem Einbau eines eigenen Blockheizkraftwerks kann die Klinik nun gleichzeitig heizen und CO2-frei Strom produzieren – der wiederum zum großen Teil selbst genutzt wird. In den ersten 10 Jahren werden so über 2 Millionen Kilogramm CO2 gespart. Die feierliche Einweihung der Anlage fand am heutigen Freitag im Beisein geladener Gäste aus Wirtschaft und Politik statt – mit von der Partie waren unter anderem Bürgermeister Rolf Richter, BUND-Vertreter Guido Carl, Georg Pfrang und Wilhelm Turda von Warmcraft, Franz Brem von der FMB GmbH sowie Staatssekretär Mathias Samson.

„Wir brauchen mehr Vorreiter wie das Heilig-Geist-Hospital, um Unternehmen und Investoren von der Kraft-Wärme-Kopplung zu überzeugen“, so der Appell von Mathias Samson, Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung. „Denn wie Krankenhäuser haben auch kommunale Gebäude, Senioren- und Pflegeheime oder Hotels einen zeitgleichen Verbrauch an Strom und Wärme – hier schlummert noch viel Potenzial zur Energie- und Kosteneinsparung.“ Tatsächlich ist die Technologie der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK), die dem Blockheizkraftwerk im HGH zugrunde liegt, seit Jahrzehnten bewährt und bietet die Möglichkeit, kurzfristig Klimaschutz und Energiekostensenkung umzusetzen. Erstmals in einer Projektzusammenarbeit startete der BUND Hessen gemeinsam mit dem Hessischen Wirtschaftsministerium als Fördermittelgeber die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK)-Infokampagne für die Förderung eines nachhaltigen Ausstiegs aus nuklearen und fossilen Brennstoffen. Kraft-Wärme-Kopplung ist nicht nur sparsam, sondern auch flexibel und dezentral einsetzbar; sie passt damit sehr gut in ein intelligentes Energiesystem. Die Anlagen erzeugen Strom und nutzen zugleich die Abwärme für Heizung oder Warmwasser im Gebäude. Sie können praktisch überall installiert und an die jeweiligen Energiebedarfe angepasst werden – so wie im Bensheimer HGH. Betrieben wird das Blockheizkraftwerk hier von einem sogenannten Contractor, der auch die Investition und Wartung übernimmt.

„Wir sind der festen Überzeugung, dass man sich heute durchaus mit der Frage beschäftigen muss, wie ein in allen Bereichen zeitgemäßes und nachhaltiges Arbeiten im Dienst der Gesellschaft und für die Menschen möglich ist“, freut sich HGH-Geschäftsführer Dr. Benjamin Behar über die Inbetriebnahme. „Natürlich ist es unser oberstes Ziel, der Bevölkerung in und um Bensheim erstklassige Medizin sowie eine tolle Unterbringung und unseren Mitarbeitern einen attraktiven Arbeitsplatz zu bieten – dass wir dies aber auch in einem ökologisch sinnvollen Rahmen tun und jetzt sogar unseren eigenen Strom für den Klinikbetrieb nutzen können, ist wirklich großartig. Vielen Dank an alle, die sich hier so toll eingebracht haben!“


Über das Heilig-Geist Hospital Bensheim
Das Heilig-Geist Hospital Bensheim blickt auf eine lange und traditionsreiche Historie an der Bergstraße zurück. Als kirchliche Stiftung des bürgerlichen Rechts gehörte das Hospital zuletzt zur „Südhessischen Klinikverbund GmbH“. Im Juli 2016 erfolgte die Übernahme durch die Artemed Klinikgruppe. Heute handelt es sich bei dem ehemaligen Pilgerhospiz um ein modernes 150-Betten-Haus. Das Heilig-Geist Hospital bietet neben der hochqualitativen Grund- und Regelversorgung, Not- und Dringlichkeitsversorgung sowie Gynäkologie und Geburtshilfe auch eine klare fachliche Differenzierung und Schwerpunktbildung in interdisziplinären Zentren. www.hgh-bensheim.de