Spowo Mix 5

SV Sandhausen zu Gast bei FC Erzgebirge Aue

(Foto: Spowo, Archivbild) Uwe Koschinat, rechts und Pressesprecher Markus Beer bei der virtuellen Pressekonferenz
20200220 133313 Copy
Sandhausen: Es ist soweit: Nach einer langen Pause von mehr als zwei Monaten rollt in der Bundesliga und in der 2. Bundesliga wieder der Ball. Am kommenden Samstag, 16. Mai wird der SV Sandhausen – im zweiten Anlauf – beim FC Erzgebirge Aue antreten. Anpfiff der Begegnung, leider vor leeren Rängen, ist um 13:00 Uhr.

Auf den Start in die Restsaison blickt SVS-Trainer Uwe Koschinat mit gemischten Gefühlen. Einerseits ist der Coach froh, dass endlich wieder Fußball gespielt wird, andererseits befinden sich Spieler und Trainer in einer besonderen Situation. „Für die Mannschaften und die Trainer ist die Situation schwer einzuschätzen“, so der Coach. „Wesentliche Elemente der Vorbereitung haben gefehlt, wie z. B. Zweikampftraining und auch Testspiele. Normalerweise ergeben sich in der Vorbereitung für Trainer gewisse Erfahrungswerte, nach denen er sein Team einstellen kann. Diese Werte fehlen jetzt gänzlich. Aber alle Mannschaften haben das gleiche Problem und wir müssen damit zurechtkommen.“

„Die „Vorbereitung“ auf den Start in die Restsaison lief in drei Phasen ab. Zunächst galt es für die Spieler, im Heimtraining an der eigenen Fitness zu arbeiten, später wurde umgestellt auf Training ohne Körperkontakt und schließlich konnte die Mannschaft wieder gemeinsam trainieren – selbstverständlich unter strenger Einhaltung der Hygienevorschriften.

Auch dass ohne Zuschauer gespielt wird, ist für die Spieler fremd. Uwe Koschinat vergleicht dies mit üblichen Testspielen in normalen Vorbereitungszeiten. Dem Coaching wird dabei eine besondere Bedeutung zukommen. „Natürlich hören die Spieler meine Anweisungen besser, wenn die Lautstärke der Zuschauerkulisse nicht vorhanden ist – aber auch der Gegner nimmt sie wahr. Daher werden wir mit Code-Wörtern arbeiten müssen, um Anweisungen zu geben. Aber trotz der fehlenden Zuschauerunterstützung ist es wichtig, dass wir eine gewisse Schärfe ins Spiel bringen.“

Leider muss Uwe Koschinat in Aue auf seinen besten Torschützen verzichten. Kevin Behrens, der bisher 11 Treffer erzielt hat, fehlt gelb-gesperrt.

„Aue spielt unter Dirk Schuster einen gefestigten Fußball, mit klaren Strukturen“, weiß der SVS-Coach. „Sie tragen ihr Spiel gepflegt nach vorne. Ich denke, das hat sich inzwischen auch nicht geändert, daher müssen wir dort mit Mut und Entschlossenheit auftreten, um etwas mitzunehmen.“

Uwe Koschinat hebt auch noch einmal hervor, dass der Tabellenachte auf eigenem Platz mit mehr Kontinuität spielt, als sein eigenes Team. „Wir waren da eher wechselhaft.“ Umso mehr hofft er, dass es seinem Team gelingt, die Qualität des FC Erzgebirge zu unterbinden. „Auch für sie war es eine lange Pause und wir werden sehen, wer diese Pause besser überstanden hat und besser sein Spiel findet.“

Neben Kevin Behrens wird Uwe Koschinat weiterhin auf Markus Karl und Erik Zenga verzichten, wobei Letzterer inzwischen ins Mannschaftstraining einsteigen konnte. Auch Rúrik Gislason wird nicht zur Verfügung stehen, da er aus privaten Gründen nicht regelmäßig trainieren konnte und somit noch einen Rückstand aufzuarbeiten hat.

FC Erzgebirge Aue – SV Sandhausen
Samstag, 16. Mai, 13:00 Uhr, Aue

SV Sandhausen in eigener Sache:
Das Spiel wird live im Hardtwald Hörfunk übertragen.
Der SV Sandhausen wird ab sofort alle Spiele des SVS live in einem eigenen Fanradio im Internet übertragen. Der Hardtwald Hörfunk geht zu unserem Spiel am Samstag beim FC Erzgebirge Aue erstmals „on Air“.

Als Reporter werden unsere Blindenreporter im Einsatz sein, die bisher die Heimspiele des SVS im BWT-Stadion am Hardtwald für unsere sehbehinderten Fans als Reporter begleitet hatten. Nun sind ihre Live-Reportagen für alle Fans zugänglich. Die Reportage beginnt am Samstag etwa zehn Minuten vor dem Anpfiff in Aue, also gegen 12:50 Uhr.

Alle Informationen und den Livestream finden Sie auf unserer offiziellen Webseite unter
https://www.svs1916.de/fans/hardtwald-hoerfunk.html und über unsere Social-Media-Kanäle.

Spowo llbottom 5mix