Spowo Mix 5

Der SV Waldhof zu Gast beim FC Hansa Rostock

Autofahne Kopie Copy

Schuster: „Chance die Niederlage vergessen zu machen.“
Bereits am morgigen Dienstag, um 20:30 Uhr, trifft der SV Waldhof im Ostseestadion auf den F. C. Hansa Rostock. Es ist für die Blau-Schwarzen mit 737 Kilometern die weiteste Auswärtsfahrt in der laufenden Saison.

Mit einer 1:2-Niederlage endete die Partie gegen den KFC Uerdingen. Mittelfeldmotor Marco Schuster blickt auf die Partie gegen die Krefelder zurück: „Wir hatten gegen Uerdingen mehr Spielanteile, aber dabei zu viele Fehler gemacht und den Gegner dadurch zu Chancen eingeladen. Diese Fehler müssen wir abstellen, um am Dienstag in Rostock eine bessere Leistung zu zeigen und auch selbst mehr Chancen zu kreieren.“

Die Hansa-Kogge liegt aktuell auf Rang zehn und hat mit Pascal Breier, mit zehn Saisontreffern, ihren besten Torschützen. Das Team von Cheftrainer Jens Härtel konnte drei der letzten fünf Partien gewinnen und startete mit einem 2:2-Unentschieden beim FSV Zwickau. „In Rostock erwartet uns erneut ein sehr enges, umkämpftes Spiel von Mannschaften, die sich auf ähnlichem Niveau begegnen werden“, so der Mann mit der Rückennummer 6.

„Gerade nach Niederlagen finde ich es gut, dass nicht viel Zeit bis zum nächsten Spiel bleibt. Uns bietet sich direkt die Chance die Niederlage gegen den KFC vergessen zu machen“, will Schuster gemeinsam mit seinen Teamkameraden etwas Zählbares aus Rostock mitnehmen.

Pressemeldung: SV Waldhof Mannheim 07 Spielbetriebs GmbH - Domenico Marinese

Spowo llbottom 5mix