Spowo Mix 5

Peter Brandenburger übernimmt SC Rot-Weiß Rheinau

Jr6ZaPKTm76URj5iytspDfSsmLlXfEQZ8zUQRxnb

(GM) Nachdem Ralf Eckl aus persönlichen Gründen sein Traineramt beim SC Rot-Weiß Rheinau aufgab, wurde der Mannheimer Kreisligist auf der Suche nach einem Nachfolger sehr schnell fündig. Der neue Coach ist ein alter Bekannter der Rot-Weißen: Peter Brandenburger, der bei den Rheinauern schon von 2011 bis 2017 als Trainer tätig war, kommt zurück - nach Stationen bei der U23 des SV Waldhof, die er von der Landesliga in die Verbandsliga geführt hatte, und dem VfB Gartenstadt, der zu Beginn der neuen Saison seine erste Mannschaft aus dem Spielbetrieb genommen hat.

Bereits am Dienstag leitete Peter Brandenburger die erste Trainingseinheit. “Es ist alles sehr schnell gegangen“, erzählt der 48-Jährige. „Als der Anruf von Rot-Weiß Rheinau kam und man mir die aktuelle Situation geschildert hat, musste ich nicht lange überlegen.“ Abteilungsleiter Jens Batzler und Spielausschuss Patrick Bojdol mussten keine große Überzeugungsarbeit leisten.
„Ich kenne ja den Verein gut und mit einigen Spielern aus dem aktuellen Kader habe ich auch schon zusammengearbeitet“, so Peter Brandenburger. Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und habe bei der ersten Trainingseinheit schon gemerkt, dass es zwischen mir und der Mannschaft passt.“

Wie immer, gab es auch am Dienstag bei Peter Brandenburger keinen gemächlichen Start in die Vorbereitung – es ging gleich ernsthaft los. „Ich halte nichts von einem langsamen Aufbau, damit verliert man nur Zeit“, macht er deutlich. „Hinter den Spielern liegt eine lange Pause, da ist es wichtig, schnell in den Rhythmus zu kommen. Anders geht es nicht, wenn man zusammen etwas erreichen will.“

Der SC Rot-Weiß Rheinau steht momentan auf Platz 11 der Kreisliga-Tabelle. Von den bisherigen drei Spielen der neuen Saison wurde eine Partie gewonnen, eine verloren und ein Spiel ging unentschieden aus. Am Sonntag geht es für Rheinau zum TSV Neckarau, der bisher noch ungeschlagen ist.

Spowo llbottom 5mix