Spowo Mix 5

SV Waldhof zu Gast beim FC Bayern München II

(Foto: Spowo) Waldhof-Trainer Patrick Glöckner, rechts, vor dem Spiel beim FC Bayern II
20201023 140436 Copy

(GM) Am Sonntag, 25. Oktober, um 14:00 Uhr, trifft der SV Waldhof im Stadion an der Grünwalder Straße, in München, auf den FC Bayern II. Beide Teams verloren am letzten Spieltag ihre Begegnungen und es wird sich am Sonntag zeigen, wer die Niederlage besser weggesteckt hat.

Der SV Waldhof hat tatsächlich keine gute Woche hinter sich. Zuerst die unnötige Heimniederlage gegen den FC Hansa Rostock und dann ereilte die Blau-Schwarzen dieser Tage auch noch die Nachricht, dass es sich bei der langwierigen Verletzung von Marco Schuster um einen Leistenbruch handelt, der voraussichtlich in der nächsten Woche operiert werden soll. Damit fällt der Mittelfeldspieler für den Rest der Vorrunde aus.

Mit der Niederlage gegen Hansa Rostock wollte sich Patrick Glöckner nicht mehr beschäftigen. „Wir konnten uns für die eigene Leistung nicht belohnen und nur darum geht es – um unsere eigene Leistung. Darauf wird es auch in München ankommen. Da wollen wir eine Reaktion auf die Niederlage gegen Rostock zeigen.“

Der FC Bayern München II hat eine junge Mannschaft, die aber von dem erfahrenen Ex-Waldhöfer, Timo Kern angeführt wird. Es ist ein Team, das - ähnlich wie der SV Waldhof – „Fußball spielen will, gut kombiniert und ein gewisses Risiko fährt“, weiß Patrick Glöckner. „Beim FC Bayern II weiß man auch nie, ob ein Spieler vom Bundesliga-Kader eingesetzt wird. Sie haben außer Timo Kern auch noch andere Spieler auf die wir aufpassen müssen. Aber auch wir haben einige Spieler auf die die Bayern aufpassen müssen.“

Dem Umstand, dass Bayern II nicht besonders gut in die Saison gestartet ist und bereits zwei Niederlagen auf dem Konto hat, misst der Waldhof-Coach keine große Bedeutung bei. „Bayern II ist ein Team, das jeden Gegner schlagen kann. Im Moment spielen sie nicht so gut, aber es spielt eigentlich keine Rolle, ob wir jetzt oder zu einem späteren Zeitpunkt gegen sie spielen.“

Onur Ünlücifci wird auf jeden Fall verletzt ausfallen, Joseph Boyamba und Jesper Verlaat stehen dagegen wieder zur Verfügung und könnten sogar beide in der Startelf stehen. Marcel Seegert ist für die Anfangsformation noch keine Option, er wird aber zumindest auf der Bank sitzen. Ob Hamza Saghiri eingesetzt werden kann, entscheidet sich erst am Samstag, nach der letzten Trainingseinheit.

FC Bayern München II – SV Waldhof Mannheim
Sonntag, 25. Oktober, 14:00 Uhr
Stadion an der Grünwalder Straße, München

Spowo llbottom 5mix