Spowo Mix 5

SV Waldhof erwartet den FC Ingolstadt

(Foto: SpoWo) SVW-Trainer Patrick Glöckner, rechts, und Pressesprecher Yannik Barwig
20201113 130211 Copy

(GM) Am Samstag, 14. November, empfängt der SV Waldhof den FC Ingolstadt im Carl-Benz-Stadion. Der Anpfiff der Partie erfolgt um 14:00 Uhr

Mit dem FC Ingolstadt kommt einer der Aufstiegsaspiranten für die 2. Liga ins Carl-Benz-Stadion. Bereits in der vergangenen Saison qualifizierte sich die Mannschaft von Tomas Oral für die Relegation, scheiterte aber denkbar knapp am 1.FC Nürnberg.
„Ingolstadt hat gerade einen sehr guten Lauf, sie sind sehr effektiv“, weiß auch SVW-Trainer Patrick Glöckner genau, was seine Mannschaft erwartet. „Sie machen aus sehr wenig sehr viel; sie erarbeiten sich zwar nicht viele Torchancen, aber die nutzen sie sehr effektiv.“

Der Waldhof-Coach warnt besonders vor Stefan Kutschke, häufiger Abnehmer der zweiten Bälle. Tomas Oral muss allerdings auf Robin Krauße verzichten, der Mittelfeldspieler laboriert an einer Kapselzerrung im Knie. Auf Waldhöfer Seite fällt weiterhin Jan-Hendrik Marx aus, „aber sonst bleibt im Kader alles beim Alten“, wie sich Glöckner ausdrückte, um deutlich zu machen, dass er sich bei der Startaufstellung für Samstag noch bedeckt hält. Auch Joseph Boyamba ist wieder fit.

Mit Manfred Osei Kwadwo meldete der SV Waldhof am Freitagmorgen einen weiteren Neuzugang. Der 25-jährige Ghanaer spielte bis zum Ende der vergangenen Saison beim 1.FC Magdeburg, war zuletzt aber vereinslos. Patrick Glöckner hält große Stücke auf den Angreifer, der auf der linken Seite aber auch defensiv eingesetzt werden kann. „Manfred hat eine hohe Dynamik, wir haben im Training bereits seine Fitness getestet und das hat uns gefallen.“ Ob Osei Kwadwo bereits für das Spiel gegen Ingolstadt eine Option ist, ließ Patrick Glöckner ebenfalls offen.

SV Waldhof Mannheim – FC Ingolstadt
Samstag, 14. November, 14:00 Uhr
Carl-Benz-Stadion, Mannheim

Spowo llbottom 5mix