Spowo Mix 5

SV Waldhof auswärts beim KFC Uerdingen

(Foto: Spowo) Waldhof-Trainer Patrick Glöckner vor dem Spiel gegen Uerdingen
20210115 150449 Copy

Auf zum nächsten Auswärtsspiel – SV Waldhof muss beim KFC Uerdingen antreten.
(GM) Am Sonntag, 17. Januar, ist der SAV Waldhof zu Gast beim KFC Uerdingen, der auf Platz 11 der Drittliga-Tabelle steht, also direkt vor den Mannheimern. Die Begegnung in der Merkur Spiel-Arena, in Düsseldorf, wird um 13:00 Uhr angepfiffen.
Auch wenn das Spiel beim VfB Lübeck viel Kraft gekostet hat und die lange Heimfahrt ebenfalls strapaziös war, so wird der Sieg sicher Kräfte freisetzen, zumal am Ende die Null stand – endlich wieder einmal, nach zuletzt zahlreichen Gegentoren. „Siege tun immer gut. Es war schön, dass wir uns dieses Mal belohnen konnten“, stellte Waldhof-Trainer Patrick Glöckner daher auch zufrieden fest.

Besonders der Auftritt des lange verletzten, Marco Schuster, gefiel dem Coach. „Marco wollte den Jungs helfen und die Jungs wollten Marco helfen. Es war schön, dass er sich bis zum Schlusspfiff durchgebissen hat, man hat gesehen, wie wichtig er für die Mannschaft ist. Natürlich hatte er hinterher Muskelkater, kein Wunder, wenn man ein halbes Jahr nicht gespielt hat, aber er hat das gut überstanden. Er ist fit.“

Fit für einen möglichen Einsatz ist auch Neuzugang Marcel Gottschling, der am Sonntag auf jeden Fall im Kader stehen wird. Ob es auch für Dominik Martinovic reichen wird, ist derzeit noch fraglich. Der Siegtotschütze vom vergangenen Mittwoch erlitt in Lübeck eine Beckenprellung, die ihm noch Probleme bereitet. Gute Nachrichten gibt es aber von Jan-Hendrik Marx, der am Montag wieder ins Training einsteigen wird. „Allerdings noch ohne Zweikämpfe und ohne Körperkontakt“, betont Patrick Glöckner. Max Christiansen, Onur Ünlücifci und Jesper Verlaat werden in der kommenden Woche ebenfalls wieder am Training teilnehmen; Dorian Diring wird darauf allerdings noch eine Weile warten müssen.

Auch wenn der KFC Uerdingen mit 15 erzielten Toren nicht gerade zu den angriffsstärksten Teams der dritten Liga zählt, erwartet den SV Waldhof ein spielstarker Gegner, der eine starke Abwehr vorweisen kann. „Wir müssen konzentriert auftreten und versuchen, uns Torchancen zu erarbeiten, die wir dann allerdings auch konsequent nutzen müssen“, erklärt Patrick Glöckner, der die Turbulenzen, die momentan bei den Krefeldern herrschen, nicht kommentieren wollte. „Damit beschäftigen wir uns nicht.“

KFC Uerdingen – SV Waldhof Mannheim
Sonntag, 17. Januar, 13:00 Uhr
Merkur Spiele-Arena, Düsseldorf

Spowo llbottom 5mix